VEREIN EMail Mappe
    Suche Login
ABTEILUNGEN  Handball  C-Jugend männlich
19/11/2017
Ungefährdeter Auswärtssieg
LHV Hoyerswerda – SV Koweg Görlitz 25:33 (10:14)

Ersatzgeschwächt fuhr das C-Jugend Team zum Ligakonkurrenten nach Hoyerswerda. Simon Kiock und Marc Gähler fielen aus, hinzu kam noch, dass Maurice Dreßler unmittelbar vor Spielbeginn passen musste.

Gegen den Tabellenletzten aus der Zusestadt sollte es, darin waren sich alle einig, trotzdem reichen. Konzentriert wollte man die Sache angehen und mit einer zu Beginn etwas defensiver eingestellten Abwehr agieren.

Diese Taktik schien aufzugehen. Zwar erzielten die Gastgeber das erste Tor der Begegnung, liefen die restliche Spielzeit jedoch einem stetig ansteigenden, für den Görlitzer Geschmack zwar zu geringen, Rückstand hinterher. Die zunächst sattelfeste Abwehr der Blau-Gelben ermöglichte ihnen eine Vielzahl von erfolgreichen Konterangriffen. Durch die Ausfälle von Marc und Simon musste Jacob Czarnowsky auf der Mittelposition durchspielen. Diese Aufgabe erledigte er mit Bravour. Er brachte die seit langem geforderte Beweglichkeit ins Görlitzer Positionsangriffsspiel. Es gab im gesamten ersten Abschnitt keinen, wie so oft praktizierten, „Standhandball“ bei den Neißestädtern zu sehen. Schon durch einfache Wechsel auf der Mitte wurde die Defensive der Gastgeber förmlich auseinandergerissen. Den Rest erledigten die Görlitzer durch ihre bessere körperliche Präsenz. Zu bemängeln war das Nachlassen der Abwehrarbeit gegen Ende der ersten Halbzeit. Koweg hätte viel mehr für das Torverhältnis tun können und müssen.

Zu Beginn des zweiten Abschnittes verließen die Koweg-Akteure auch noch ihre Linie im Angriff. Sie setzten leider vermehrt auf Einzelaktionen und ließen die Trainer den erfolgreichen Stil der ersten Halbzeit vermissen. Erst nach der Auszeit in der 39. Minute kehrte wieder Ruhe ein und Koweg kam in die Erfolgsspur zurück. Man war durch alle Position hinweg gefährlich, es trugen sich auch fast alle Spieler in die Torschützenliste ein. Ebenfalls mit einem Treffer belohnt hat sich der lange ausgefallene Pascal Bräsel, welcher an diesem Tag zu einem ersten Kurzzeiteinsatz kam. Die körperlich unterlegenen Hoyerswerdaer wurden nun ausgekontert.

Als Fazit steht, das Blau-Gelb durchaus Begegnungen von „vorn“ dominieren kann. Auch eine variantenreichere Angriffsleistung wiesen unsere Jungs nach. Diese Erfahrung sollten sie unbedingt mit in das letzte Hinrundenspiel am kommenden Sonntag gegen Leipzig / Mölkau nehmen, um auch diese Begegnung für sich entscheiden zu können.

Koweg spielte mit: Emil Peklo und Dominik Herbst (beide im Tor), Eric Walter, Pascal Bräsel (1 Tor), Julien Seidel (1), Jacob Czarnowsky (4), Julius Just (2), Richard Ranzinger (14), Nick Schmidt (1), Bruno Neumann (3), Bjarne Hintz (5), Oskar Rudolph (2)

  Kalender

 

20/01/2018 - 12:30 Uhr
Handball Sachsenliga
Gegner: NSG Gc-Mee-LO
Spielort: Sachsenlandhalle Glauchau

 

28/01/2018 - 10:45 Uhr
Handball Sachsenliga
Gegner: VfL Meißen
Spielort: Rauschwalde

 

VEREIN ABTEILUNGEN SPORTSTÄTTEN SPONSOREN FANCORNER KONTAKT IMPRESSUM
2007-2008 All rights reserved   |   SV Koweg Görlitz e.V. Diesterwegplatz 8, D-02827 Görlitz, Tel:(03581)412077, fax:(03581)7090020   |   email: office@sv-koweg.de