VEREIN EMail Mappe
    Suche Login
ABTEILUNGEN  Handball  2.Männermannschaft
01/11/2015
Koweg erstmals Tabellenführer in der Ostsachsenliga.
SSV Stahl Rietschen : SV Koweg Görlitz 2. 26:27 (11:12)

Die zweite Handball-Herrenmannschaft des SV Koweg Görlitz fährt weiter auf der Überholspur der Ostsachsenliga. Im Duell gegen den SSV Stahl Rietschen setzten sich die Neißestädter knapp mit 27:26 (12:11) durch und sind nach vier Siegen in Serie an der Tabellenspitze angekommen.
Mit einer knappen Abordnung waren die Görlitzer gezwungen, zum Feiertag nach Rietschen zu reisen. Aufgrund von Krankheit und beruflichen Verpflichtungen war der üppige Kader auf gerade einmal zehn Mann zusammengeschrumpft. Für die Torhüterposition, auf der einzig Sebastian Liedtke gesetzt war, konnte man kurzfristig noch Oldie Andreas Ullbrich als Unterstützung gewinnen. Allein von der Aufstellung her hatte der Gastgeber die wohl besseren Aussichten auf einen doppelten Punktgewinn. Doch die Neißestädter stemmten sich mit aller Kraft dagegen und wurden am Ende dafür belohnt. Los ging es mit 2:0-Blitzstart für die Blau-Gelben, der aber durch Rietschen schnell wieder egalisiert wurde (2:4). Fortan entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe, der jede Partei die Führungsrolle abwechselnd für sich beanspruchte. Markant am Spielgeschehen aber war, dass die Görlitzer häufig bedeutend mehr Aufwand für ihre Tore betreiben mussten als der Hausherr. „Wir können zwar prinzipiell sehr zufrieden mit der Leistung unserer Jungs sein. Aber es mangelte hin und wieder am Rückzugsverhalten, dass uns schnelle Gegentore einbrachte“, so Koweg-Trainer Manuel Petschel. Das galt es für den zweiten Spielabschnitt zu verbessern, um die besseren konditionellen Möglichkeiten des Gastgebers nicht zum Tragen kommen zu lassen. Doch der Wiederbeginn war alles andere als verheißungsvoll aus Sicht der Neißestädter. Mit einem 17:14 brachte sich der SSV in Front und wurde immer stärker von seinem Heimpublikum lautstark getragen. Zu diesem Zeitpunkt entschlossen sich die Görlitzer Keeper für einen Wechsel, der sich als gewinnbringend bezahlt machen sollte. Liedtke, der gerade in der Startphase des Spiels Großtaten hinlegte und unter anderem zwei Siebenmeter vereitelte, machte den Platz zwischen den Pfosten frei. Ullbrich sollte da noch einen draufsetzen und gleich drei Strafwürfe des Gastgebers parieren. Die Koweg-Mannen bekamen dadurch wieder Aufwind und gingen nach einem 15:18 selbst wieder in Front (22:19). Doch wie gewonnen, so zeronnen. Drei Tore später war der Ausgleich wieder hergestellt, Rietschen war nun fortan immer in der günstigen Lage, ein Tor vorzulegen. Bis auf die letzten zwei Spielminuten. Nach einem 26:26 holte sich Koweg die Führung und verteidigte diese bis zum Ende. Ein Rietschener Freiwurf vier Sekunden vor dem Abpfiff endete in der blau-gelben Mauer. „Sicher war heute auch etwas Glück dabei, aber das braucht man eben auch mal. Ein Unentschieden wäre sicherlich gerecht gewesen“, so Petschel. Den zweiten Punkt nehmen die Görlitz aber gern auch noch mit und haben sich mit dem vierten Sieg in Serie vom Tabellenkeller bis an die Spitzenposition der Liga gekämpft. Diese gilt es am kommenden Wochenende im Heimspiel gegen die zweite Vertretung des HV Oberlausitz Cunewalde zu verteidigen.

Koweg: Liedtke, Ullbrich – Eifler (1), Brendler (9/4), M. Rausch (3), Kuhnt (4), Liebig, Dührig (1), Rieck (2), Krause (7), S. Rausch

Spielfilm: 0:2, 4:2, 5:5, 8:6, 9:10, 11:12, 13:13, 17:14, 18:18, 19:21, 23:22, 25:24, 26:27

Robert Eifler




Finde uns auf facebook...

  Kalender

 

24/11/2018 - 16:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: SV Obergurig
Spielort: SH Rauschwalde

 

01/12/2018 - 15:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: LHV Hoyerswerda 2.
Spielort: SH BSZ Hoyerswerda

 

VEREIN ABTEILUNGEN SPORTSTÄTTEN SPONSOREN FANCORNER KONTAKT IMPRESSUM
2007-2008 All rights reserved   |   SV Koweg Görlitz e.V. Diesterwegplatz 8, D-02827 Görlitz, Tel:(03581)412077, fax:(03581)7090020   |   email: office@sv-koweg.de