VEREIN EMail Mappe
    Suche Login
ABTEILUNGEN  Handball  2.Männermannschaft
07/04/2013
Kowegs Vorsprung halbiert sich.
SC Hoyerswerda - SV Koweg Görlitz JT 35:35 (14:19)

Der Kampf um die Meisterschaft in der Ostsachsenliga und die damit verbundenen Aufstiegsberechtigung ist wieder ein Stückchen spannender geworden. Beim Tabellendritten SC Hoyerswerda sollten für das Juniorteam des SV Koweg Görlitz 35 Tore nicht für einen Auswärtserfolg ausreichen. Weil der Gastgeber auf die gleiche Anzahl an Treffern kam, teilten sich die Kontrahenten schiedlich friedlich die Punkte. Der Abstand der Görlitzer auf ihren direkten Verfolger Sagar ist damit auf einen Zähler geschrumpft.
Mit viel Respekt reisten die Neißestädter zum Tabellendritten, hatte es Hoyerswerda doch schon im Hinspiel geschafft, ihnen einen Punkt abzunehmen (32:32). Zudem fehlten mit Tim Baugstatt und Patrick Michel zwei wichtige Akteure im blau-gelben Aufgebot. Doch dies schien die Gäste erst einmal nicht zu irritieren. Denn mit einer aggressiv-offensiven 4:2-Abwehrvariante beeindruckten die Görlitzer ihren Gastgeber und dominierten im ersten Durchgang das Spielgeschehen. Bis zur Halbzeit bauten sie einen Vorsprung von fünf Toren auf (19:14). „Bis dahin lief alles nach Plan“, sagte Koweg-Trainer Matthias Wolf. Doch er musste anschließend mit ansehen, wie seine Jungs zunehmend den Spielfaden verloren. Die Angriffsabteilung des SC fand nun immer bessere Mittel, um die Görlitzer Defensive auszuspielen. Da brachte auch eine Abwehrumstellung keine Besserung. Tor um Tor machten die Gastgeber somit ihren Rückstand wett und glichen fünf Minuten vor Spielende zum 32:32 aus. Doch es sollte noch schlimmer für die Neißestädter kommen. Keine drei Minuten später hatte Hoyerswerda mit einem 35:33 die Führungsposition inne und damit die große Chance, Koweg die dritte Saisonniederlage einzubrocken. Doch das wollte das Juniorteam nicht auf sich sitzen lassen. Dank eines Kraftaktes in einer dramatischen Schlussphase gelang den Blau-Gelben doch noch der Ausgleichstreffer. Auch wenn Koweg sogar die letzte Chance in den Händen hielt, aus der Partie beide Punkte mitzunehmen, wollte der Siegtreffer einfach nicht mehr fallen. Wolf: „35 Auswärtstore müssten eigentlich zum Sieg reichen. Die 35 Gegentreffer zeigen uns aber, warum dies nicht gelang. Dafür war die Abwehr einfach nicht gut genug.“ Der Vorsprung auf den Tabellenzweiten SV Rot-Weiß Sagar beträgt, nachdem Sagar seine Aufgabe gegen die zweite Vertretung des HVH Kamenz mit 30:20 bravourös meisterte, nun nur noch einen Punkt. Das Juniorteam wäre also gut beraten, die letzten beiden Saisonspiele für sich zu entscheiden, um nicht auf fremde Hilfe angewiesen zu sein. Am kommenden Samstag (18Uhr) empfängt die Wolf-Sieben den Tabellenletzten Bretnig-Hauswalde. Sagar spielt bei Koweg-Ortnachbar Gelb-Weiß, dem das Juniorteam immerhin seine beiden Saisonniederlagen zu verdanken hat. Sollte es Sagar besser machen, läuft alles auf ein Endspiel in zwei Wochen in Schleife hinaus, wo Koweg dann mindestens unentschieden spielen müsste, um den angestrebten Aufstieg zu realisieren. „Wir haben noch alles in eigener Hand. Nur ist es durch das Remis in Hoyerswerda wieder etwas spannender geworden“, sagte Wolf.

Koweg spielte mit: Mathieu, Hollain – Köhler (7), Walter (1), Mühlan (8/2), Tom Baugstatt (6), Biele (3), Fischer, Meißner (5), Wallor, Grätz, Adam (5)

Robert Eifler




Finde uns auf facebook...

  Kalender

 

17/11/2018 - 16:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: SSV Stahl Rietschen 2.
Spielort: Oberlausitzer Sporthalle Rietschen

 

24/11/2018 - 16:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: SV Obergurig
Spielort: SH Rauschwalde

 

01/12/2018 - 15:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: LHV Hoyerswerda 2.
Spielort: SH BSZ Hoyerswerda

 

VEREIN ABTEILUNGEN SPORTSTÄTTEN SPONSOREN FANCORNER KONTAKT IMPRESSUM
2007-2008 All rights reserved   |   SV Koweg Görlitz e.V. Diesterwegplatz 8, D-02827 Görlitz, Tel:(03581)412077, fax:(03581)7090020   |   email: office@sv-koweg.de