VEREIN EMail Mappe
    Suche Login
ABTEILUNGEN  Handball  2.Männermannschaft
09/03/2013
Juniorteam gibt ab der 20.Minute richtig Gas.
SV Koweg Görlitz JT : HV Eibau 37:27 (15:12)

Das Juniorteam des SV Koweg Görlitz hat seine Pflichtaufgabe zum 19.Spieltag in der Handball-Ostsachsenliga gelöst. Gegen den Tabellenvorletzten setzten sich die Neißestädter mit 37:27 (15:12) durch und sind damit nur noch zwei Siege vom Aufstieg in die Verbandsliga entfernt. Doch zwei der drei noch ausstehenden Aufgaben haben es durchaus in sich.
„Gebt endlich mal ein bisschen Gas“, rief ein Zuschauer in der 20.Spielminute des Handballspiels zwischen den Görlitzern und dem HV Eibau in Richtung der Gastgeber. Zu diesem Zeitpunkt hatten sich die Gäste beim Stand von 8:9 zum zweiten Mal in diesem Duell eine eigene Führung erkämpft. Die Neißestädter spielten bis dahin völlig unter ihren Möglichkeiten. Und zu ihrem eigenen Glück kam ihr Coach Matthias Wolf nicht in den Genuss, das Spiel mitverfolgen zu können. Wolf lag aufgrund eines Magen-Darm-Infekts flach, sein Co Peter Schäfer übernahm deshalb das Ruder. Wäre der Koweg-Trainer vor Ort gewesen, hätte sich das Juniorteam spätestens in dieser Phase ein paar klare Takte gefallen lassen müssen. Die Aufforderung des Koweg-Fans hatte wohl ähnliche Wirklung und war wie ein unscheinbarer Weckruf an die Neißestädter. Fortan gab sich der Gastgeber nur noch in den seltensten Fällen die Blöße. In der Abwehr waren die Blau-Gelben vor allem durch einen stark agierenden Robert Meißner im Mittelblock präsent, die Offensivbemühungen wurden wesentlich besser abgeschlossen. Besonders Tim Baugstatt glänzte mit insgesamt 14 Treffern. Gary Biele nutzte seine Größe und Durchsetzungskraft am Kreis aus und verwandelte acht der Anspiele auf ihn. „Bis auf die ersten 20 Minuten, wo die Mannschaft viel zu unkonzentriert gespielt hatte, kann ich recht zufrieden sein. Eibau hat sich mit seinen Möglichkeiten hier sehr gut verkauft“, sagte Schäfer nach dem Abpfiff. Er dürfte mehr als erleichtert gewesen sein, dass sich die Gäste nicht als überraschender Stolperstein für das Juniorteam erwiesen haben. Dafür kennt er die Mannschaft nur allzu gut, als dass er das hatte vor der Partie nicht gänzlich ausschließen können. Schäfer: „Bei unserer Mannschaft weist du manchmal nie was dich erwartet. Da brauchen zwischenzeitlich sieben Tore Vorsprung oder Rückstand absolut nichts zu bedeuten haben.“ Zweimal muss er um die Verfassung der Mannschaft noch bangen, ehe das Juniorteam rechnerisch den Aufstieg in die Verbandsliga schafft. Denn bei der aktuellen Lage müssen die Görlitzer noch zwei Siege in den drei ausstehenden Vergleichen einfahren. Vorbereitungszeit auf das Restprogramm haben die Neißestädter jedenfalls genug. Das Auswärtsspiel beim Tabellenvierten SC Hoyerswerda ist erst in vier Wochen.

Koweg spielte mit: Hollain, Matthieu – Rieck, Tom Baugstatt (1), Köhler (4), Fischer (5), Walter, Tim Baugstatt (14/4), Grätz, Mühlan, Wallor (2), Meißner (2), Biele (8)

Robert Eifler




Finde uns auf facebook...

  Kalender

 

17/11/2018 - 16:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: SSV Stahl Rietschen 2.
Spielort: Oberlausitzer Sporthalle Rietschen

 

24/11/2018 - 16:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: SV Obergurig
Spielort: SH Rauschwalde

 

VEREIN ABTEILUNGEN SPORTSTÄTTEN SPONSOREN FANCORNER KONTAKT IMPRESSUM
2007-2008 All rights reserved   |   SV Koweg Görlitz e.V. Diesterwegplatz 8, D-02827 Görlitz, Tel:(03581)412077, fax:(03581)7090020   |   email: office@sv-koweg.de