VEREIN EMail Mappe
    Suche Login
ABTEILUNGEN  Handball  2.Frauenmannschaft
29/10/2017
Koweg-Reserve lässt die Punkte auswärts liegen.
SG Klotzsche : SV Koweg Görlitz 2. 24:20 (11:14)

Die Verbandsliga-Handballerinnen des SV Koweg Görlitz verschenken auswärts wichtige Punkte im Kampf um den Klassenverbleib. Zu Gast beim SG Klotzsche, bislang zwei Plätze vor den Neißestädterinnen, konnte das Team um Trainer Jürgen Bräuniger nicht an die Leistungen der beiden letzten Spiele anknüpfen. Mit einem 24:20 (11:14) unterlagen die Görlitzerinnen trotz Halbzeitführung in Dresden.
Berufsbedingt konnten nicht alle Spielerinnen beim Kampf um zwei weitere Punkte dabei sein. Denn das war das klare Ziel gegen den Gastgeber aus Dresden. Dafür musste jeder sein Leistungspotenzial abrufen.
Hinzu kam, dass es in der Sporthalle des Gegners ein Haftmittelverbot gab. Dies bereitete einigen Görlitzerinnen im Verlaufe des Spieles so manche Probleme. Die erste Spielhälfte begannen beide Mannschaften zunächst ausgeglichen. Nach den ersten Minuten kamen die Koweg-Damen jedoch besser in Fahrt und gingen in Führung. Diese konnten sie bis zur Halbzeitpause fast durchgängig behaupten und sich sogar mit einem 11:14 einen drei Tore Abstand erarbeiten. Nach Auffassung von Coach Bräuniger hätte die Führung zu diesem Zeitpunkt aber schon höher ausfallen können und müssen. Die Gäste vergaben zu viele Torchancen und kamen das ein oder andere Mal nicht mit der Umstellung auf das Spielen ohne Haftmittel zurecht.
In der zweiten Halbzeit knüpften die Neißestädterinnen nur kurz an die vorangegangenen dreißig Minuten an und verloren anschließend den Spielfaden. Nach dem Ausgleich der Gastgeber zum 16:16 lief für die Koweg-Reserve in punkto Torerfolge gar nichts mehr zusammen. Auch die genommenen Auszeiten und Auswechslungen vermochten die drohende Niederlage nicht mehr zu verhindern. Die meisten Torwürfe gingen in der Folge ans Aluminium, am Tor vorbei oder wurden vom Torwart der Gastgeber gehalten. Die Spielerinnen der SG Klotzsche nutzten diese Schwächephase der Gäste. Mit einem 8:2-Lauf kippten sie das Spiel und ließen in den Schlussminuten nur noch zwei Tore der Neißestädterinnen zu. Einzig sechs Würfe fanden in der zweiten Spielhälfte den Weg ins gegnerische Tor – zu wenig um siegreich vom Parkett zu gehen. Mit einem 24:20 verloren die Koweg-Damen folglich das Spiel und ließen die Punkte unnötigerweise in Dresden liegen.
Trainer Jürgen Bräuniger nach dem Abpfiff: „ Schade, dass wir in der zweiten Halbzeit so das Konzept verloren haben, obwohl wir doch in der ersten Hälfte das Spiel bestimmten. Der Sieg war heute wieder drin – da hätten wir gar nicht mal an unsere Leistungsgrenze gehen müssen. Wir sind heute an uns selbst gescheitert. Sechs Tore von über zwanzig Torwürfen – das ist einfach zu wenig.“ Hier fehlt es dem Team doch noch an der Erfahrenheit mit solchen Situationen umzugehen und diese zu meistern. Es bleibt weiter genug Arbeit um zukünftig solche Spiele erfolgreich zu gestalten. Jetzt heißt es für die Koweg-Damen das Spiel abzuhaken und den Blick nach vorn richten.
Nächsten Samstag (04.11., 18 Uhr) wartet in heimischer Halle die nächste Herausforderung. Zu Gast ist dann der auf Platz sieben stehende VfL Waldheim 54, der nach einem am Wochenende ebenfalls verlorenen Spiel gern die Punkte aus der Neißestadt mitnehmen möchte.

Koweg: Skiba, Glatz – Rösel (2), Zymek (1), Batzdorfer, Kühn (4/1), Grätz (2), Rihova , Kölz, Kurtycz (3/1), Podsiadlo (5), Girbig (2/1), Bulang (1)

Torfolge: 1:0, 1:2, 3:5, 5:5, 8:7, 8:11, 11:14, 13:16, 20:16, 20:17, 21:18, 24:18, 24:20





Finde uns auf facebook...

  Kalender

 

17/11/2018 - 14:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: SSV Stahl Rietschen
Spielort: Oberlausitzer Sporthalle Rietschen

 

24/11/2018 - 18:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: HSV Weinböhle
Spielort: SH Rauschwalde

 

VEREIN ABTEILUNGEN SPORTSTÄTTEN SPONSOREN FANCORNER KONTAKT IMPRESSUM
2007-2008 All rights reserved   |   SV Koweg Görlitz e.V. Diesterwegplatz 8, D-02827 Görlitz, Tel:(03581)412077, fax:(03581)7090020   |   email: office@sv-koweg.de