VEREIN EMail Mappe
    Suche Login
ABTEILUNGEN  Handball  2.Frauenmannschaft
10/09/2014
2.Frauen starten mit Niederlage in die Saison
Nach einer erfolgreichen Saison 2013/2014, die mit dem Aufstieg und dem Pokalgewinn gekrönt wurde, beginnt für die 2. Handball-Damenmannschaft des SV Koweg Görlitz nun ein neues Kapitel in der Verbandsliga. Im Vergleich zur Vorsaison zeigt sich außerdem ein verändertes Kaderbild. So werden in Zukunft Candy Roloff, Toni Maria Beschnitt, Maren Kühn, Susan Labude, Carmen Noske sowie Ramona Biela, allesamt aus der eigenen B-Jugend, das Frauenteam verstärken. Außerdem wechselte die 17-jährige Johanna Girbig vom SSV Stahl Rietschen in die Neißestadt. Nicht mehr zur Verfügung stehen werden hingegen Berit Hähnel, Heidi Hennig sowie Juliane Tschuck. Auch auf Rosemarie Fromm muss der Trainer verzichten, da diese sich Ende der letzten Saison einen Kreuzbandriss zuzog. Janine Haasler wird dem Frauenteam jedoch erst einmal weiter zur Verfügung stehen. Mit dem neu formierten Team wollte Trainer Frank Hein in eine gezielte Vorbereitung für die neue Saison starten. Diese lief jedoch alles andere als optimal. Hein: "Durch die Urlaubszeit, den Verletzungssorgen und zum Teil mangelnder regelmäßiger Trainingsbeteiligung war ein richtiges Mannschaftstraining leider erst ab der letzten Augustwoche möglich. Von einem eingespieltem Team kann man also noch nicht sprechen." Es bleibt abzuwarten wie sich die Görlitzer Reserve in den nächsten Wochen präsentieren wird.

Nichtsdestotrotz reisten die Damen am vergangenem Wochenende zum Erstrunden-Gegner des Molten-Pokals, dem BSC Victoria Naunhof. Dies sollte der erste Härte- und Wissenstest für die Görlitzerinnen werden. Gegen einen körperlich starken Gegner, der vorallem über den rechten Rückraum viele Tore erzielen konnte, zeigte man deutliche Schwächen im Deckungsspiel sowie im Torabschluss - das 0:1 sollte die erste und letzte Führung im gesamten Spielverlauf bleiben. Hinzu kamen wieder viele technische Fehler kombiniert mit reichlich Fehlwürfen, sodass sich die Gastgeberinnen immer weiter absetzen konnten (12:6). Zu allem Überfluss verletzte sich dann noch Rückraumspielerin Kristin Seidel an der Schulter, wodurch das Angriffsspiel noch ausrechenbarer und harmloser wurde. "Das Aufholen zum 15:12 - Halbzeitstand war da nur noch ein leichtes Strohfeuer", so Hein. Da auch nach der Pause keine Besserung eintrat, ließ man die Heimsieben immer weiter davon ziehen. So gingen unglücklicherweise auch durchaus gute Spielzüge der Blau-Gelben im Gesamteindruck des Spiels unter. Am Ende verloren die Görlitzer Damen mit 29:19. Bleibt zu hoffen, dass die Mannschaft bis zum ersten Punktspiel am kommenden Samstag gegen den TBSV Neugersdorf die Lehren aus dem Spiel ziehen kann. Anwurf ist 16 Uhr in Neugersdorf.

Koweg spielte mit:

Haasler - Roloff (1), Nahler, Mersiovsky (2), Seidel, Beschnitt (1), Fiebig (7/1), Zymek,
Hartl (1), Ozimkowska (2), Schwarz (2), Girbig (2), Noske (1)

Timo Batzdorfer

  Kalender

 

17/11/2018 - 14:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: SSV Stahl Rietschen
Spielort: Oberlausitzer Sporthalle Rietschen

 

24/11/2018 - 18:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: HSV Weinböhle
Spielort: SH Rauschwalde

 

VEREIN ABTEILUNGEN SPORTSTÄTTEN SPONSOREN FANCORNER KONTAKT IMPRESSUM
2007-2008 All rights reserved   |   SV Koweg Görlitz e.V. Diesterwegplatz 8, D-02827 Görlitz, Tel:(03581)412077, fax:(03581)7090020   |   email: office@sv-koweg.de