VEREIN EMail Mappe
    Suche Login
ABTEILUNGEN  Handball  2.Frauenmannschaft
15/04/2012
Zum Abschluss noch einmal ordentlich verkauft.
HC Rödertal II 39 (19)
SV Koweg Görlitz II 28 (13)

Ein Sieg blieb der 2.Damenmannschaft des SV Koweg Görlitz zum Saisonabschluss weiterhin verwehrt. Allerdings kann das 28:39 (13:19) beim Vizemeister HC Rödertal II als kleines Erfolgserlebnis gewertet werden, verabschiedete sich das Team um Trainer-Duo Uwe Günther und Maike Garbe achtbar aus der Verbandsliga.
Sechs Punkte sind es am Ende insgesamt geworden, resultierend aus zwei Siegen und zwei Unentschieden. Der Abstieg aus der Verbandsliga nach zweijähriger Zugehörigkeit war für die Neißestädterinnen schon seit einigen Spieltagen besiegelt. „Wir haben dennoch mit erhobenen Haupt das Feld verlassen können“, meinte Günther nach dem letzten Abpfiff in dieser Saison. Positiv stimmte ihn, dass die Mannschaft bis zum Schluss eine nach ihren Möglichkeiten ordentliche Leistung abgegeben hat. Selbst die zweite Vertretung der Rödertalbienen staunte nicht schlecht bei der gezeigten Gegenwehr ihrer Gäste. Dabei blieben die Görlitzerinnen auch vor dem letzten Saisonspiel vor Hiobsbotschaften nicht verschont. Günther: „Noch am Freitagabend waren wir unsicher, ob wir überhaupt antreten können.“ Mit Annett Glatz (beruflich verhindert) und Jannine Haasler (Knieverletzung) standen beide etatmäßigen Torhüterinnen nicht zur Verfügung. Kurzerhand entschloss sich Nachwuchstrainerin Gisela Voigt, sich zwischen die Pfosten zu stellen. „Sie hat die Aufgabe mit ihren reifen Jahren doch recht gut gelöst. Für ihren Einsatz müssen wir uns recht herzlich bedanken“, so Günther. Eine Absage wäre insofern tragisch gewesen, als dass die Neißestädterinnen damit dem Görlitzer Frank Hein sein Abschiedsspiel als Coach beim HC Rödertal II verwehrt hätten. Hein gibt aufgrund fehlenden Optimismus für die kommende Saison, in der Verbandsliga um den Aufstieg mitspielen zu können, sein Amt auf. Recht unerwartet führte er die Mannschaft in dieser Spielserie zur Vizemeisterschaft. Gegen diese starke Truppe hielten die Koweg-Damen 20 Minuten gut mit, mussten anschließend aber den abreißen lassen. „Wichtig war, dass wir uns haben hier nicht vorführen lassen“, urteilt Günther. Deutlich wurde es nach zehn Minuten im zweiten Durchgang, als die Rödertalbienen den Vorsprung auf komfortable 13 Tore ausbauten. Weil aber der Gastgeber bis zum Ende doch etwas das Tempo herausnahm und Koweg wiederholt durch einfache Tore überzeugen konnte, blieb es bei einem erträglich Resultat.

Koweg II spielte mit: Voigt (Tor), Hartstein, Noske, Fiebig (9), Seidel (10/3), Labisch, Mönch, Gottschalk (2), Schulze (1), Jaud (6)

Spielfilm: 5:4 (5.), 7:6 (10.), 10:7 (15.), 13:9 (20.), 16:11 (25.), 19:13 (30.), 23:15 (35.), 29:16 (40.), 29:19 (45.), 32:22 (50.), 37:27 (55.), 39:28 (60.)

Robert Eifler




Finde uns auf facebook...

  Kalender

 

17/11/2018 - 14:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: SSV Stahl Rietschen
Spielort: Oberlausitzer Sporthalle Rietschen

 

24/11/2018 - 18:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: HSV Weinböhle
Spielort: SH Rauschwalde

 

01/12/2018 - 17:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: SG Klotzsche
Spielort: SH Gymnasium Klotzsche

 

VEREIN ABTEILUNGEN SPORTSTÄTTEN SPONSOREN FANCORNER KONTAKT IMPRESSUM
2007-2008 All rights reserved   |   SV Koweg Görlitz e.V. Diesterwegplatz 8, D-02827 Görlitz, Tel:(03581)412077, fax:(03581)7090020   |   email: office@sv-koweg.de