VEREIN EMail Mappe
    Suche Login
ABTEILUNGEN  Handball  1.Frauenmannschaft
19/09/2014
Koweg-Damen müssen gegen Geheimfavoriten ran.
Heimspiele der Oberliga-Handballerinnen des SV Koweg Görlitz haben in den letzten Monaten dieses Jahres Seltenheitswert. Am kommenden Sonntag (17Uhr) lädt das Team um Trainer Jörg Adam zum ersten von nur zwei Spielen der Hinrunde in die Görlitzer Jahnsporthalle. Zu Gast ist der BSV 93 Magdeburg-Olvenstedt, der nach strukturellen Veränderungen für viele ein Geheimfavorit auf die Meisterschaft ist.
„Das ist nicht mehr die Mannschaft die wir kennen, die wir bisher immer zu Hause besiegt haben“, sagt Koweg-Trainer Jörg Adam zum anstehenden Heimspiel am Sonntag. Die letzten zwei Jahre schlossen die Magdeburgerinnen die Saison in der Tabelle jeweils unterhalb der Koweg-Damen ab. Dies könnte in der neuen Spielserie der Vergangenheit angehören. Mehr noch, inzwischen ist der BSV Magdeburg für einige ein Mitfavorit um den Aufstieg. Grund dafür ist eine Zusammenlegung mit der Frauenmannschaft vom HSV Haldensleben – und gegen diese Truppe haben die Neißestädterinnen bekanntlich noch nie gewinnen können. Trainiert wird das neu formierte Team von Dr. Marita Daum, die ebenfalls von Haldensleben gekommen ist. Adam: „Das ist eine sehr erfahrene Trainerin die in Haldensleben sehr sehr gute Arbeit geleistet hat.“ Somit dürfte es eine schwierige Mission für die Gastgeberinnen sein, das erste Heimspiel der Saison zu gewinnen. Gänzlich unverwundbar scheint Magdeburg aber auch nicht zu sein. Zum Auftakt in die neue Spielserie mühte sich der BSV zu Hause zu einem 28:27 gegen den sächsischen Aufsteiger SC Hoyerswerda. Zur Mitte der zweiten Hälfte lagen die Magdeburgerinnen noch mit 18:22 zurück und sicherten sich erst in einem aufopferungsvollen Endkampf den knappen Sieg. Darauf, dass das neu formierte Gästeteam noch nicht richtig eingespielt sein könnten will sich Adam allerdings nicht verlassen. Adam: „Da muss bei uns schon alles passen, damit wir uns Chancen ausrechnen dürfen.“ Der Görlitzer Coach hofft indes auch, auf die große Unterstützung der eigenen Fans bauen zu können. Denn die Koweg-Damen absolvieren am Sonntag eines von nur zwei anstehenden Heimspielen bis zum Jahreswechsel, was die Situation der Görlitzerinnen in dieser Saison etwas erschweren dürfte. „Dieses Spiel ist im Hinblick auf unser Programm der Hinrunde verdammt wichtig. Ich kann versprechen dass wir alles in die Waagschale werfen um die beiden Punkte zu holen“, so Adam. Verzichten muss er allerdings bis auf weiteres auf Neuzugang Anne Naumann. Nach einem Kreuzbandriss in der Vorbereitungsphase ist die Torfrau am Donnerstag am Knie operiert worden. Zwar will Naumann so schnell wie möglich wieder auf das Parkett zurückkehren, „ich rechne allerdings vor Weihnachten nicht mehr damit“, meint der Koweg-Coach.

Robert Eifler




Finde uns auf facebook...

  Kalender

 

21/10/2018 - 17:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: HC Burgenland
Spielort: SH Rauschwalde

 

28/10/2018 - 15:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: TSV Niederndodeleben
Spielort: Wartburg-Halle Niederndodeleben

 

VEREIN ABTEILUNGEN SPORTSTÄTTEN SPONSOREN FANCORNER KONTAKT IMPRESSUM
2007-2008 All rights reserved   |   SV Koweg Görlitz e.V. Diesterwegplatz 8, D-02827 Görlitz, Tel:(03581)412077, fax:(03581)7090020   |   email: office@sv-koweg.de