VEREIN EMail Mappe
    Suche Login
VEREIN  Aktuelles
30/12/2013
Wieder triumphieren die Fußballer.
Die Männer vom NFV erweisen sich im Dreikampf aus Hand-, Fuß- und Volleyball erneut als „wahre“ Stadtmeister.

Von Robert Eifler und Frank Thümmler

Die Fußballer des NFV Gelb-Weiß Görlitz 09 bleiben der „wahre“ Görlitzer Stadtmeister. Seinen Titel verteidigte der Landesligist am Sonnabend zur zweiten Auflage eines Turniers um die inoffizielle Görlitzer Stadtmeisterschaft. Das Team um Trainer Fred Wonneberger setzte sich in dem nicht ganz ernst gemeinten Dreikampf (Handball, Fußball, Volleyball) erneut vor den Sachsenliga-Handballern und Oberliga-Damen von Koweg Görlitz und den Fußballerinnen ihres Vereins durch – mit nur einer einzigen Niederlage – im Volleyball gegen die Handball-Frauen, für die allerdings jeder Punkt dreifach zählte.

„Es sollte allen Spaß machen – und das hat es mit Sicherheit“, sagte NFV-Trainer Fred Wonneberger und fügte schmunzelnd hinzu. „Meine Spieler haben eben wieder bewiesen: Wer mit dem Fuß mit dem Ball umgehen kann, kann es selbstverständlich auch mit den Händen.“ Zwar fehlte in seinem Team diesmal ein überragender Alleskönner wie der verletzte Sebastian Monik im vergangenen Jahr, aber die Mannschaftsleistung war geschlossen.

Am Ende war es aber ein knapper Sieg gegen die Handball-Männer. Beide Mannschaften hatten sich im Handball (8:8) und Fußball (2:2) jeweils Unentschieden getrennt, wobei Treffer in der artfremden Sportart doppelt zählten. Also musste die Volleyball-Partie entscheiden. Und da behielten die NFV-Männer nach einem langen, hart umkämpften Spiel mit 2:1-Sätzen die Oberhand. Neben den beiden Unentschieden blieben weitere Überraschungen aber weitestgehend aus. Auf solche hatten die zahlreichen Zuschauer mitunter gehofft. Trotzdem hatten auch sie ihren Spaß und standen fast immer auf Seiten des Außenseiters. Mancher Treffer wurde vielumjubelt, wie etwa der einzige Treffer der Fußball-Damen gegen das blau-gelbe Handball-Herrenteam.

Einig waren sich am Ende alle, dass dieses Weihnachtsspektakel 2014 eine dritte Auflage haben soll. Allerdings könnte es einige Veränderungen am Modus geben. Knackiger (die Veranstaltung zog sich über fünf Stunden), spannender (viele Spiele gingen zu klar aus) und einfacher (die Zählweise ist recht kompliziert) könnte sie werden – und damit noch publikumswirksamer. Koweg-Manager Mario Ahnert, dessen „Baby“ das Weihnachtsspektakel ist: „Die Veranstaltung war zwar wieder schön, aber so ganz hundertprozentig hat sie uns noch nicht gefallen. Wir denken auf jeden Fall neu nach und sind für Vorschläge offen.“


Fotos: SZ, P.Wilhelm




  Kalender

 

07/12/2019 - 09:00 Uhr
Kegeln - 2.Männermannschaft
TSV Großschönau - Großschönau

 

07/12/2019 - 15:15 Uhr
Kegeln - 3.Mannschaft gemischt
ISG Hagenwerder 3. - Hagenwerder

 

07/12/2019 - 15:30 Uhr
Handball - 1.Männermannschaft
HSG Rottluff/Lok Chemnitz - Sachsenhalle Chemnitz

 

07/12/2019 - 16:00 Uhr
Handball - 3.Männermannschaft
Stahl Rietschen 2. - Oberlausitz-SH Rietschen

 

07/12/2019 - 16:15 Uhr
Handball - 2.Frauenmannschaft
SSV Heidenau - SH Pestalozzi-Gymnasium Heidenau

 

08/12/2019 - 12:00 Uhr
Handball - B-Jugend männlich
NSG TSV/SV04/HCE - Plauen

 

08/12/2019 - 15:00 Uhr
Handball - 2.Männermannschaft
Radeberger SV 2. - SH Rauschwalde

 

14/12/2019 - 09:00 Uhr
Kegeln - 1.Männermannschaft
KV BW 99 Rodewitz/Hochkirch - Hagenwerder

 

14/12/2019 - 09:30 Uhr
Bogensport
alle Bogenklassen - Sporthalle Weinhübel

 

14/12/2019 - 14:00 Uhr
Handball - B-Jugend männlich
HC Elbflorenz 2006 - SH Rauschwalde

 

15/12/2019 - 09:00 Uhr
Kegeln - 3.Mannschaft gemischt
SV Ziphona Zittau - Hagenwerder

 

VEREIN ABTEILUNGEN SPORTSTÄTTEN SPONSOREN FANCORNER KONTAKT IMPRESSUM
2007-2008 All rights reserved   |   SV Koweg Görlitz e.V. Diesterwegplatz 8, D-02827 Görlitz, Tel:(03581)412077, fax:(03581)7090020   |   email: office@sv-koweg.de