VEREIN EMail Mappe
    Suche Login
VEREIN  Aktuelles
21/03/2011
Wieland Schmidt verrät Handball-Geheimnisse
Der Torhüter der ehemaligen DDR-Nationalmannschaft besuchte am Freitag Görlitz und gab sein Wissen weiter.

Von Jenny Thümmler
Sächsische Zeitung

Wieland Schmidt behält nichts für sich. Bereitwillig verrät er, wie er als Torhüter der ehemaligen DDRNationalmannschaft die gegnerischen Spieler verunsichert hat (flotte Sprüche und Konzentrationsstörung), wie es den Teamkameraden von damals heute geht (künstliche Gelenke und Herzschrittmacher) und was der schärfste Wurf seiner Karriere war (ein Ball gezielt am Kopf eines Kameramanns vorbei, der ihn zuvor bei jedem gegnerischen Tor angegrinst hatte). Der bekannte Handballer war am Freitagnachmittag zu Gast bei einer Gesprächsrunde des SV Koweg im Toom-Baumarkt. Auf Initiative des Handballverbandes reist er derzeit durchs Land und macht Werbung für neuen Handballnachwuchs. Doch bevor er Koweg-Nachwuchstorhütern am Abend in Rauschwalde Tipps aus seinen Erfahrungen gegeben hat, stand Wieland Schmidt Rede und Antwort. Nur etwa 30 Besucher hatten den Weg zur Koweg-Bühne gefunden. Aber die, die da waren, erlebten einen entspannten Wieland Schmidt, der die Zuhörer mit spannenden Geschichten fesselte. Der Olympiasieg seiner Mannschaft 1980 in Moskau war natürlich eines der Hauptthemen. „Das war toll, etwas ganz Großes und Beeindruckendes für uns alle“, sagte der 57-Jährige. Bis heute haben die Mannschaftskameraden von damals Kontakt. Aber er sprach auch von der Gegenwart und seiner Arbeit als Torhütertrainer in Leipzig. „Viele denken, man muss sich nur ins Tor stellen“, erklärte er. „Aber man muss viel wissen.“ Zum Beispiel, ob der Torschütze ein Links- oder Rechtshänder ist. Ob er hoch springen kann. Ob er scharf schießt. Nicht nur die kleinen Koweg- Handballer hörten genau zu, als der Profi solche Tipps verriet. Mit Autogrammstunde und gemeinsamen Fotos endete die Runde. Und danach ging sicher nicht nur den kleinen Handballern der Schmidt-Spruch durch den Kopf, wie ein Torhüter sein muss: „Durchsetzungsfähig, ehrgeizig, ein bisschen verrückt und frech.“


Fotos: Gert Richter




  Kalender

 

23/09/2018 - 09:00 Uhr
Kegeln - 2.Männermannschaft
KSV Empor Zittau - Hagenwerder

 

23/09/2018 - 13:00 Uhr
Kegeln - 3.Mannschaft gemischt
Post SV Görlitz 2. - Hagenwerder

 

23/09/2018 - 13:30 Uhr
Handball - 2.Frauenmannschaft
HC Rödertal 3. - Schulzentrum Großröhrsdorf

 

23/09/2018 - 14:00 Uhr
Handball - C-Jugend männlich
HC Elbflorenz 2006 Dresden - Rauschwalde

 

23/09/2018 - 16:30 Uhr
Handball - 1.Männermannschaft
EHV Aue JT - Erzgebirgshalle Lößnitz

 

23/09/2018 - 17:00 Uhr
Handball - 1.Frauenmannschaft
HSG Riesa/Oschatz - Jahnsporthalle

 

29/09/2018 - 13:00 Uhr
Kegeln - 1.Männermannschaft
SV BW Deutsch-Ossig - Hagenwerder

 

29/09/2018 - 17:00 Uhr
Handball - 2.Frauenmannschaft
HCS Neustadt-Sebnitz - SH Rauschwalde

 

30/09/2018 - 09:00 Uhr
Kegeln - Seniorenmannschaft
KSV Neugersdorf 2. - Neugersdorf

 

30/09/2018 - 12:15 Uhr
Handball - C-Jugend männlich
HSG Freiberg - Rauschwalde

 

30/09/2018 - 17:00 Uhr
Handball - 1.Männermannschaft
Zwönitzer HSV - Jahnsporthalle

 

01/10/2018 - 19.30 Uhr
Volleyball - 1.Männermannschaft
FeSV + TuS Einheit Niesky - Spha Rauschwalde

 

03/10/2018 - 14:30 Uhr
Handball - C-Jugend männlich
NSG Oelsnitz/Oberlosa - Rauschwalde

 

07/10/2018 - 16:30 Uhr
Handball - 1.Männermannschaft
SG Cunewalde/Sohland - SH Schützenplatz Bautzen

 

VEREIN ABTEILUNGEN SPORTSTÄTTEN SPONSOREN FANCORNER KONTAKT IMPRESSUM
2007-2008 All rights reserved   |   SV Koweg Görlitz e.V. Diesterwegplatz 8, D-02827 Görlitz, Tel:(03581)412077, fax:(03581)7090020   |   email: office@sv-koweg.de