VEREIN EMail Mappe
    Suche Login
ABTEILUNGEN  Handball  D-Jugend männlich
23/09/2017
VfB 1999 Bischofswerda – SV Koweg Görlitz 9:17 (4:9)
Nachdem unsere D-Jungs eine Woche zuvor ihr zweites Heimspiel siegreich gegen den SV Stahl Krauschwitz gestalten konnten (9:8), galt es nun den Schwung diese Erfolges mit nach Bischofswerda zu nehmen.

Leider reiste man auf Seiten der Görlitzer nur mit 10 Spielern an, damit war man den Gastgebern zumindest numerisch unterlegen. Unser Team hatte auch durchaus Respekt vor dem Gegner, konnte der doch unerwartet zu Saisonbeginn vor heimischer Kulisse die Neugersdorfer Jungs schlagen.

Ohne Respekt jedoch legten die Neißestädter in der Begegnung los. 5:0 betrug die Görlitzer Führung, ehe Schiebock ins Geschehen eingriff. Eine sehr gute Abwehrleistung gestattete dem Gastgeber keine Lücke. Bereits nach 4 Minuten, bei besagtem Torestand, sah sich der Trainer des Gastgebers genötigt, eine Auszeit zu nehmen. Levy Schaarschmidt im Koweg-Tor hatte bis hierher einen geruhsamen Wettkampftag, nicht einen Wurf musste er bis dahin parieren! Das sollte sich in der Folgezeit ändern, in der siebenten Minute musste er das erste „Mal hinter sich langen“. Seine Klasse und im Moment gute Form bewies Levy aber neben anderen Paraden, mit einem gehaltenen 7-Meter in Minute 14. Trainer Jan Czarnowsky hatte trotz der schwachen Kaderlage, keine Sorge bei notwendigen Wechseln, alle eingewechselten Spieler übernahmen die Aufgaben ihrer Vorgänger ohne Qualitätsverlust. Der 5 Tore Vorsprung aus den Anfangsminuten wurde mit 9:4 mit in die Pause genommen.

In der Kabine gab es vom Trainergespann nur wenige Punkte zu bemängeln. Vor allem mahnte Jan Czarnowsky immer wieder an, den Ball in Bewegung anzunehmen, statt darauf zu warten, dass das Spielgerät irgendwann einmal „vorbeigeflogen“ kommt. Den Ball fordern, mit Geschwindigkeit anlaufen, Druck auf die Abwehr zu machen und das Querspielen auf ein Minimum reduzieren, waren die Vorgaben für Abschnitt zwei.

Die Jungs beherzigten die Anweisung nach allen möglichen Kräften. Besonders taten sich an diesem Tag Maximilian Zeller und Christoph Schwarzer hervor. Max suchte immer wieder erfolgreich das Spiel „Mann gegen Mann“, Christoph versuchte sich auch mal aus der Distanz. Zusammen warfen beide 10 Tore und erzielten damit mehr als die Hälfte der Görlitzer Treffer. Toll auch der Einsatz von Bela Trabs, der zwar noch mit reichlich Stellungsproblemen in der Abwehr kämpfte, sich jedoch ausgezeichnet bei Konterangriffen einbrachte. Prima war auch, dass sich 3 weitere Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten, dies unterstrich die Ausgeglichenheit der „Blau-Gelben“ an diesem Tag. Mit 17:9 feierten die D-Jungs einen deutlichen Auswärtserfolg, welcher Selbstvertrauen für weitere Saison geben sollte.

Koweg spielte mit: Levy Schaarschmidt (im Tor), Bela Trabs (3 Tore), Christoph Schwarzer (5), Maximilian Zeller (5), Leon Ramisch, Jan Zalsky, Joel Roloff (2), Felix von Kopp (1), Justus Scharnweber, Kimi Stolle (1)

VEREIN ABTEILUNGEN SPORTSTÄTTEN SPONSOREN FANCORNER KONTAKT IMPRESSUM
2007-2008 All rights reserved   |   SV Koweg Görlitz e.V. Diesterwegplatz 8, D-02827 Görlitz, Tel:(03581)412077, fax:(03581)7090020   |   email: office@sv-koweg.de