VEREIN EMail Mappe
    Suche Login
ABTEILUNGEN  Handball  C-Jugend männlich
20/08/2017
Dresden, Saisonvorbereitungsturnier des HSV Dresden
Nach der am Ende sicheren Qualifikation zur Sachsenliga und einer guten athletischen Vorbereitung über die gesamten Sommerferien testete unsere C-Jugend am Sonntag in Dresden. Ein gut besetztes Turnier bot Gelegenheit, weitere Spieler zu integrieren, die Mannschaft einzuspielen und eigene Schwächen zu eruieren.

Das Turnier wurde in zwei Vorrundengruppen gespielt. Koweg besiegte in der ersten Begegnung Lovosice II (CZE) mit 15:10. Ohne ernsthaft in Bedrängnis zu geraten, verlief die Begegnung, seitens Koweg, jedoch noch etwas rumpelig. Abstimmungsprobleme in der Abwehr, eigensinniges Angriffsverhalten und einige Abschlussschwächen prägten das Görlitzer Spiel. Einzig wirklich richtungsweisend war kompromisslos schnelles Konterspiel, welches Trainer Jan Czarnowsky von seinen „Mannen“ abverlangte.

In der zweiten Begegnung traf man auf Medizin Bad Gottleuba, einen Bezirksligaverteter, welcher den Blau-Gelben im HVS-Pokal im Juni das Leben schwer machte. Der Trainer gab den Protagonisten aus dem Pokal Gelegenheit, Revanche zu nehmen. Mit einer konzentrierten Leistung gelang das zu Beginn der Begegnung auch. Jedoch mit fortschreitender Spieldauer kamen unsere Jungs wieder von ihrer Linie ab. Als der Trainer versuchte, gegen Spielende „zu retten was noch zu retten ist“, überzogen seine Schützlinge jedoch und gaben die Partie endgültig ab. Mit der „Brechstange“ wollte man durch! Die Medizinmänner verteidigten jedoch geschickt und retteten mit 8:7 einen überraschenden Sieg. Die Enttäuschung ob der dieser nicht eingeplanten Niederlage stand Spielern, Trainern und den mitgereisten Eltern deutlich ins Gesicht geschrieben.

In der letzten Vorrundenbegegnung durfte nun gegen die starke erste Vertretung der NSG HSV Dresden nicht verloren werden, wollte man sich Chancen auf das Halbfinale offen lassen. Die Dresdner, welche in der Sachsenliga sicher eine gewichtige Rolle spielen werden, waren der erwartet schwere Gegner. Trotzdem zeigte sich das Görlitzer Spiel schon etwas ausgewogener und von besserem Mannschaftsgeist geprägt. Bis kurz vor Ende erkämpfte man ein 12:9, bevor ein unverständlicher Abbruch einsetzte. Beim Stand von 12:12 in den letzten Sekunden, musste man sogar noch um das Unentschieden bangen. Mit Glück rettete man es jedoch über die Zeit und konnte mit einem Punkt Vorsprung, vor den Verfolgern, als Gruppenzweiter ins Halbfinale einziehen.

Im Halbfinale traf man auf Ligakonkurrent LHV Hoyerswerda und lieferte die bis hierhin beste Turnierleistung ab. Die Abwehr fand sich nun langsam zusammen, Konter wurden sicher abgeschlossen und der Positionsangriff funktionierte als Team. Ohne ernsthaft in Bedrängnis zu geraten, schlug man die Zusestädter mit 13:11. Aber auch 3 gehaltene 7 Meter von Laurenz Valtin brachten unserem Team Sicherheit.

Das Finale war erreicht, Koweg steigerte sich innerhalb des Turnieres von Spiel zu Spiel und traf nun auf die erste Mannschaft von Lovosice. Koweg schaffte es tatsächlich, in der letzten Begegnung noch einmal zuzulegen und spielte nun in allen Belangen überlegen. Zum auffälligsten Spieler avancierte nach Meinung des Trainergespanns Simon Kiock, welcher als Vorgezogener eine starke Abwehrleistung zeigte, Lücken zulief, das Spiel im Positionsangriff gut organisierte und selber torgefährlich wurde. Jedoch, es steigerten sich alle Spieler noch einmal und wenn sich Bruno Neumann nicht verletzt hätte, wäre die Begegnung vielleicht noch deutlicher zu Kowegs Gunsten ausgegangen. Sehr gut taten auch die universellen Einsatzmöglichkeiten für Julius Just und Jacob Czarnowsky, die auf allen eingesetzten Positionen stark aufspielten. Lovosice wurde mit 13:9 in die Schranken gewiesen und Görlitz errang den Turniersieg.

Fazit: wenn die Jungen Koweg-Spieler das Trainerkonzept konsequent umsetzen, das Spiel nicht in Einzelaktionen zerfällt und man regelmäßig in Bestformation auflaufen kann, dann kann unser Team in der kommenden Saison eine gute Rolle in der Sachsenliga spielen.

Koweg trat an mit: Dominik Herbst und Laurenz Valtin (beide im Tor), Bjarne Hintz (10 Turniertore), Oskar Rudolph (15), Richard Ranzinger (16), Marc Gähler (2) Julius Just (5), Simon Kiock (1), Eric Walther (1), Bruno Neumann (2), Pascal Bräsel, Tom Nitsche, Julien Seidel (2), Jacob Czarnowsky (6)




VEREIN ABTEILUNGEN SPORTSTÄTTEN SPONSOREN FANCORNER KONTAKT IMPRESSUM
2007-2008 All rights reserved   |   SV Koweg Görlitz e.V. Diesterwegplatz 8, D-02827 Görlitz, Tel:(03581)412077, fax:(03581)7090020   |   email: office@sv-koweg.de