VEREIN EMail Mappe
    Suche Login
ABTEILUNGEN  Handball  C-Jugend männlich
19/05/2017
Novy Jicin, 19.-21.05.2017, Internationaler „Laudon Handball-Cup
Zum ersten „Laudon Handball-Cup“ weilte eine Görlitzer Vertretung mit 2 Mannschaften in unserer tschechischen Partnerstadt. Vom 19.-21.5.17 nahmen Jungs und Mädchen der C-Jugend die 6-stündige Anreise auf sich, um ihre Kräfte mit Mannschaften aus Tschechien, Polen, Frankreich und Deutschland zu messen.

Unsere neu formierte C-Jugend Mannschaft startete als sehr junges Team, sie bestand z.T. aus jungen C-Jugendlichen des Jahrganges 2003 und aus alten D-Jugendlichen des Jahrganges 2004. Somit war unser Team im Schnitt ein Jahr jünger als ihre Gegner. Diese Mannschaft soll den männlichen Nachwuchs in der Saison 2017/2018 in der C-Jugend Sachsenliga vertreten.

Die Jungs bekamen es in der Vorrunde mit den Mannschaften von Roznov pod Radhostem (CZE), TJ JM Chodow Praha (CZE) und dem Gastgeber TJ Novy Jicin (CZE) zu tun. Der im Vorfeld gemeldete THW Kiel sagte leider kurzfristig ab.
Trotz des Altersunterschiedes gewannen unsere Jungs ihr Auftakt-Match gegen Chodow Praha mit 20:18. Den Unterschied machte die offensive Deckungsarbeit der Görlitzer aus. Man ließ die Prager ihr Spiel nicht zur Entfaltung bringen. Im Angriff von Koweg dominierten jedoch noch viele Einzelaktionen das Spiel, vor allem Bjarne Hintz setzte sich immer wieder im Eins gegen Eins durch, vergaß es jedoch nicht, seine Nebenleute ins Spiel zu bringen.

In der nun folgenden Spielpause konnten sich unsere Jungs ein Bild von ihrem nächsten Gegner, dem TJ Roznow machen. Wenn man die Tschechen spielen sah, konnte einem „Himmel – Angst – und Bange“ werden. TJ hatte groß gewachsene Rückraumspieler, besonders der Spieler auf Halb-Links hinterließ einen sehr starken Eindruck. Deutlich setzten sie sich mit 21:13 gegen Novy Jicin durch. Dieser Sieg hätte auch noch deutlich höher ausfallen können, wenn der Roznower Trainer in Abschnitt zwei nicht der „zweiten Reihe“ mehr Parkettzeit gegeben hätte.

Ohne Respekt nahmen unsere Schützlinge jedoch den Fight an. Zum wiederum nur schwer zu stoppenden Bjarne Hintz gesellten sich nun auch Oskar Rudolph (spielt mit Zweitspielgenehmigung für Koweg) und Julius Just als gefährliche „Waffen“. In der ersten Halbzeit blieb Gelb-Blau immer auf Tuchfühlung und ließ erst zu Beginn der zweiten Halbzeit „abreißen“. Nach ca. 7 gespielten Minuten im Abschnitt zwei trumpften die Jungs jedoch wieder auf und hielten den Abstand konstant. Vor allen Julien Seidel schloss in der Abwehr viele Lücken und Jacob Czarnowsky war im Konterspiel stark, leider hatte er das Abschlusspech auf seiner Seite. Trotzdem, wäre das Spiel 5 Minuten länger gegangen, wäre Koweg noch einmal gefährlich nahe gekommen. So verlor man trotz grandiosen Kampfes am Ende mit 23:27.

Damit war der erste Turniertag für Koweg beendet und man konnte sich auf die abendliche Players Party einstimmen.

Am nächsten Tag mussten die Jungs dann zeitig ran, um gegen Novy Jicin anzutreten. Der Gastgeber war bis hierhin noch ohne Pluspunkt auf der Habenseite und wollte sich daheim mit einer ansprechenden Leistung aus dem Turnier verabschieden. Koweg brauchte hingegen noch einen Punkt, um in die Hauptrunde einzuziehen.
Beide Mannschaften schenkten sich in der nun anstehenden Begegnung nichts, es war kein eindeutiger Favorit auszumachen. Mit viel Glück, aber auch hohem Einsatz, vermochten unsere Jungs ein 18:18 Unentschieden über die Zeit zu retten. Einen „Husarenanteil“ an diesem Ergebnis hatte der Görlitzer Keeper Laurenz Valtin.

In der Hautrunde, welche im K.O. System ausgetragen wurde, musste Blau Gelb gegen TJ Fatra Slavia Napejeddla, dem späteren Turniersieger, mit 13:19 die Segel streichen lassen. Trotz der Niederlage bot unser junges Team erneut eine sehr ansprechende Leistung.

Als jüngstes Team der gesamten Konkurrenz wuchs man, durch das Herantasten an die eigene Leistungsgrenze, über sich hinaus. Das Übungsleitergespann konnte viele Rückschlüsse für die kommende Trainingsarbeit gewinnen und so mit viel Optimismus in die am kommenden Wochenende anstehende 2. Qualifikationsrunde zur Sachsenliga gehen. Das Team hatte sich gefunden, neue Spieler wurden erfolgreich integriert!

Für Koweg spielten: Dominik Herbst und Laurenz Valtin (beide im Tor), Bjarne Hintz, Oskar Rudolph, Marc Gähler, Lucas Kretschmar, Simon Kiock, Julius Just, Bruno Neumann, Leon Seifert, Julien Seidel, Maurice Dreßler, Pascal Bräsel, Jacob Czarnowsky




VEREIN ABTEILUNGEN SPORTSTÄTTEN SPONSOREN FANCORNER KONTAKT IMPRESSUM
2007-2008 All rights reserved   |   SV Koweg Görlitz e.V. Diesterwegplatz 8, D-02827 Görlitz, Tel:(03581)412077, fax:(03581)7090020   |   email: office@sv-koweg.de