VEREIN EMail Mappe
    Suche Login
ABTEILUNGEN  Handball  2.Männermannschaft
08/10/2018
Mannschaftlich geschlossen zum 3. Saisonsieg.
SV Koweg Görlitz 2. : SG Oberlichtenau 35:29 (17:13)

Die Ostsachsenliga-Handballer des SV Koweg Görlitz fahren einen unerwarteten Erfolg ein. Im Heimspiel gegen die SG Oberlichtenau, die die letzten Jahre immer unter den TopTeams der Liga vorzufinden war, beendeten die Neißestädter ihre kleine Negativserie von zwei Niederlagen und gewannen mit 35:29 (17:13). Es ist ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Erhalt der Klasse für den Görlitzer Handballnachwuchs.
Obwohl das letzte Septemberwochenende für die Koweg-Reserve spielfrei war gabe es dennoch einige Neuigkeiten rund im das Team. Torsten Kuhnt, der sich im vergangenen Heimspiel schwer an der Schulter verletzt hatte wurde inzwischen operiert. Am Samstag stand er der Mannschaft zumindest als ein weiterer Coach zur Verfügung, der Arm allerdings noch mit einer Manschette fixiert. Gut eine Woche nach seiner Verletzung musste die Mannschaft die nächste Hiobsbotschaft verkraften. Bei seiner sportlichen Aktivität im Fußballteam der Alt Herren des NFV Görlitz zog sich Rückraumspieler André Feja einen Schaden am vorderen Kreuzband und am Innenmeniskus zu. Auch er lag inzwischen unter dem Messer. Eine Rückkehr beider noch in dieser Saison scheint erst einmal unrealistisch. Damit fehlen der Mannschaft im Kampf um den Klassenverbleib zwei wichtige Ecksäulen. Nachdem sich bereits der frühere Jugendspieler Matthias Fröck dem Team wieder angeschlossen hat stieß nun auch wieder Marcel Mazurek hinzu, der ebenfalls einst in der Jugend aktiv war. Mazurek bekam viel Vertrauen vom Trainerduo Wendler/Kuhnt zugesprochen und zahlte dies mit einem tollen Spiel und immerhin sechs Toren zurück. Der blau-gelbe Kader kam somit immerhin auf 12 Akteure, die die große Überraschung gegen Oberlichtenau schafften. „Das war heute durch eine starke mannschaftlich geschlossene Leistung möglich“, freute sich Wendler nach dem Spiel. In einem recht ausgeglichenen Duell mit wenigen Höhepunkten sollten die Gastgeber keinen einzigen Führungstreffer der SG zulassen. Vielmehr setzte man den Kontrahenten ständig unter Druck, nachlegen zu müssen. Und weil sich die Koweg-Herren in ihrem Spielaufbau zu weniger Fehlern haben verleiten lassen als Oberlichtenau konnte sogar die Führung über den 17:;13-Halbzeitstand bis zum 20:15 im zweiten Durchgang merklich aufgebaut werden. Die Gäste wollten sich aber nicht derart abfertigen lassen und verringerten den Abstand noch einmal bis auf zwei Tore (24:22), ehe Koweg wieder die besseren Momente in der Schlussphase hatte und schließlich die Partie zu einem doch noch klaren 35:29-Sieg ins Ziel führte. Die Koweg-Reserve ist somit nach fünf absolvierten Spielen und 6:4-Punkten ganz gut in der Ostsachsenliga dabei. Nach zwei spielfreien Wochenenden nimmt die Mannschaft dann zwei Auswärtsspiele gegen Radeberg und Schleife in Angriff, ehe es am 10.11. zum Derby mit dem NSV G/W Görlitz in der Sporthalle Rauschwalde kommt.

Koweg: Rohne, Hilbig – Liebig, Brendler (4), Fröck, Wittig (6), Neumann (2), Mazurek (6), Günther, Krause (5), Meißner (6), Wallor (3)

Torfolge: 2:0, 3:3, 6:4, 10:8, 14:10, 17:13, 20:15, 22:19, 24:22, 27:23, 31:24, 33:26, 35:29

Robert Eifler


Fotos: Jens Rohne



Finde uns auf facebook...




  Kalender

 

24/11/2018 - 16:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: SV Obergurig
Spielort: SH Rauschwalde

 

01/12/2018 - 15:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: LHV Hoyerswerda 2.
Spielort: SH BSZ Hoyerswerda

 

VEREIN ABTEILUNGEN SPORTSTÄTTEN SPONSOREN FANCORNER KONTAKT IMPRESSUM
2007-2008 All rights reserved   |   SV Koweg Görlitz e.V. Diesterwegplatz 8, D-02827 Görlitz, Tel:(03581)412077, fax:(03581)7090020   |   email: office@sv-koweg.de