VEREIN EMail Mappe
    Suche Login
ABTEILUNGEN  Handball  2.Männermannschaft
05/03/2018
Koweg-Reserve erfüllt Pflichtaufgabe.
SV Koweg Görlitz 2. : SV Rot/Weiß Sagar 29:24 (13:8)

Die Ostsachsenliga-Handballer des SV Koweg Görlitz erledigen ihre Hausaufgaben. Gegen Schlusslicht SV Rot/Weiß Sagar gewann das Team um Trainer-Duo Stiller/Wendler mit 29:24 (13:8) und hat sich damit faktisch vier Spieltage vor Saisonende den Klassenverbleib gesichert.
Es ist gerade einmal zwei Jahre her, da war kaum ein Kraut gegen die Mannschaft des SV Rot/Weiß Sagar gewachsen. In der Saison 2015/16 führte das Team ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Ostsachsenliga-Titel mit der SG Oberlichtenau und setzte sich nach 20 Spieltagen schließlich mit einem Punkt Vorsprung (31:9) durch. In der Verbandsliga angekommen folgte dann aber jähe Leistungsabfall. Mit nur 4 Zählern ging es weit abgeschlagen vom rettenden Ufer direkt wieder eine Klasse tiefer. Und nun sieht es sogar danach aus, als könne Sagar für die Ostsachsenklasse planen. Mit fünf Punkten ist man Schlusslicht. In Görlitz trat ein Rumpfaufgebot aus neun Akteuren an, um weiter für ein bisschen Hoffnung zu kämpfen. Doch die Görlitzer wollten ihrerseits unmissverständlich zeigen, dass man trotz sehr durchwachsenem Saisonverlauf den Klassenverbleib endgültig fixieren wollte. So beherrschten die Koweg-Herren die Partie von Beginn an. Konsequent wurde das vom Trainerduo Stiller/Wendler vorgegebene Tempospiel umgesetzt. Die Abwehr stand stabil, Torwart Lukas Rohne sicherte einige der durchkommenden Würfe ab. So hatten sich die Görlitzer zur Mitte der ersten Halbzeit einen recht komfortable Vorsprung von sieben Toren erarbeitet (10:3). Hätten die Blau-Gelben diese Taktfrequenz beigehalten, wären sie auf bestem Weg zu einem Kontersieg gewesen. Doch vielmehr schlichten sich mit der Zeit auch Unachtsamkeiten ein, die in der Folge für einen annähernd konstanten Spielverlauf sorgten. Aus Sicht der Gastgeber kam erschwerend hinzu, dass mit Danilo Krause eine Hauptkraft ab Mitte Halbzeit eins aufgrund einer Verletzung nicht mehr mitwirken konnte. Die Führung schwankte so zwischen vier und sieben Toren, ohne aber dass jemals das Gefühl aufkam, Koweg könnte sich noch die Butter vom Brot nehmen lassen. Am Ende war es ein 29:24-Erfolg ohne viel Glanz, und dennoch bedeutet dieser 6. Saisonerfolg die wohl endgültige Planungssicherheit für ein weiteres Jahr Ostsachsenliga. Mit 13:23 Punkten haben die Blau-Gelben sieben Zähler Vorsprung zur Abstiegszone – bei noch vier ausstehenden Spielen müsste also viel gegen die Görlitzer verlaufen, um noch in die rote Zone zu rutschen.

Koweg: Rohne, Hilbig – Münzberg (3/1), Philipp (4), Kuhnt (6), Wittig (3), Adam (1), Günther (1), Krause (2), Meißner (5/1), Wallor (4), Rudolph

Spielfilm: 3:0, 6:2, 10:3, 12:5, 13:8, 16:11, 19:14, 20:16, 25:18, 28:22, 29:24

Robert Eifler





Finde uns auf facebook...

  Kalender

 

17/11/2018 - 16:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: SSV Stahl Rietschen 2.
Spielort: Oberlausitzer Sporthalle Rietschen

 

24/11/2018 - 16:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: SV Obergurig
Spielort: SH Rauschwalde

 

VEREIN ABTEILUNGEN SPORTSTÄTTEN SPONSOREN FANCORNER KONTAKT IMPRESSUM
2007-2008 All rights reserved   |   SV Koweg Görlitz e.V. Diesterwegplatz 8, D-02827 Görlitz, Tel:(03581)412077, fax:(03581)7090020   |   email: office@sv-koweg.de