VEREIN EMail Mappe
    Suche Login
ABTEILUNGEN  Handball  2.Männermannschaft
27/11/2017
Vierte Niederlage in Serie - Klatsche aber abgewendet.
OHC Bernstadt : SV Koweg Görlitz 2. 31:24 (17:11)

Die Ostsachsenliga-Handballer des SV Koweg Görlitz müssen weiter Federn lassen. Waren die Neißestädter nach den ersten vier Spieltagen noch in der Spitzengruppe der Liga vorzufinden, sind sie inzwischen ins graue Mittelfeld abgerutscht. Mit der jüngsten 24:31-Niederlage beim OHC Bernstadt setzte sich der negative Trend bei den Blau-Gelben weiter fort.
„Bernstadt hat heute absolut verdient gewonnen“, merkte Koweg-Coach Willi Stiller kurz nach dem Abpfiff anerkennend an. Für seinen Geschmack war der Sieg ein paar Tore zu hoch, aber insgesamt bekundete er dem Gastgeber ein wesentlich stabileres Auftreten. Dabei hätte es sein Team aber noch wesentlich härter treffen können. Vor allem die Abwehr des OHC in Kombination mit dem Torhüter avancierte zum Prunkstück. Viele Angriffversuche blieben im agilen Deckungsverbund der Bernstädter stecken, der Torwart erledigt häufig den Rest. Auch wenn der Unterschied an der Anzeigetafel schnell an Deutlichkeit gewann, so hätte das Tempo auch noch höher sein können. Denn Bernstadt verzichtete wiederholt auf die schnelle Chance nach Ballgewinnen. Dennoch, im Vergleich der beiden Hintermannschaften zogen die Görlitzer eindeutig den Kürzeren. Stiller: „Wir haben es Bernstadt viel zu einfach gemacht, Tore zu werfen. Da mussten wir wesentlich mehr für ackern.“ Schon zur Halbzeit war das halbe Dutzend an Vorsprung der Gastgeber aufgebaut (17:11) – von den einst knappen Spielen der Vergangenheit war diesmal nicht viel zu sehen. „Wir haben uns vorgenommen in Halbzeit zwei hinten wesentlich stabiler zu agieren, um uns dann wieder langsam auf Augenhöhe zurückzubringen“, so Stiller weiter. Damit sollte Bernstadt nervös gemacht und zu Fehlern gezwungen werden. Das Vorhaben aber ging ordentlich schief. Der Gastgeber spielte weiter Katz und Maus mit seinem Kontrahenten und erhöhte in einer Leichtigkeit neun Minuten nach dem Wiederanpfiff auf zehn Tore (23:13). Zur Mitte des zweiten Durchgangs war dann das volle Dutzend erreicht (28:16). Stiller: „Es sah so aus als würden wir hier ordentlich Prügel einstecken. Aber die Mannschaft ist trotz des hohen Rückstandes nicht eingebrochen, sondern hat noch einmal Kampfgeist bewiesen.“ Durch starke Aktionen in der letzten Phase des Spiels kamen die Görlitzer noch einmal auf fünf Tore heran (29:24) – mehr aber war nicht drin. Bernstadt festigt durch den nunmehr achten Sieg Platz zwei der Liga, die Koweg-Herren (8:12 Punkte) bilden den Abschluss des mittleren Tabellendrittels – und zur Zeit steht man dort auch recht ungefährdet vom Kampf um den Klassenverbleib. Am kommenden Wochenende aber könnte man sich noch etwas stärker vom Tabellenkeller distanzieren, wenn man im Nachholspiel auf den Vorletzten SV Rot-Weiß Sagar (3:15 Punkte) trifft.

Spielfilm: 4:1, 6:3, 11:5, 16:9, 17:11, 23:13, 28:16, 31:24

Robert Eifler




Finde uns auf facebook...

  Kalender

 

17/11/2018 - 16:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: SSV Stahl Rietschen 2.
Spielort: Oberlausitzer Sporthalle Rietschen

 

24/11/2018 - 16:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: SV Obergurig
Spielort: SH Rauschwalde

 

VEREIN ABTEILUNGEN SPORTSTÄTTEN SPONSOREN FANCORNER KONTAKT IMPRESSUM
2007-2008 All rights reserved   |   SV Koweg Görlitz e.V. Diesterwegplatz 8, D-02827 Görlitz, Tel:(03581)412077, fax:(03581)7090020   |   email: office@sv-koweg.de