VEREIN EMail Mappe
    Suche Login
ABTEILUNGEN  Handball  2.Männermannschaft
25/09/2017
Koweg-Reserve dreht Spiel zum perfekten Saisonauftakt.
SV Koweg Görlitz 2. : SG Oberlichtenau 27:23 (13:16)

Da kann man von einem Traumstart sprechen. Die Ostsachsenliga-Handballer des SV Koweg Görlitz können auch ihr drittes Spiel in der neuen Saison erfolgreich gestalten. Gegen den nach zwei Spielen Führenden in der Tabelle, die SG Oberlichtenau, gewannen die Neißestädter mit 27:23 (13:16). Dabei sah es bis in die Mitte des zweiten Durchgangs so aus, als laufe alles zu Gunsten der Gäste.
Dieses Ergebnis dürfte viele überrascht haben. Nicht selten bekam die Koweg-Reserve in den vergangenen Jahren eine ordentliche Packung von der SG Oberlichtenau verabreicht. Die Gäste sind bekannt für robusten und schnellen Handball. Jeder Ballverlust des Gegners weiß die SG umgehend zu bestrafen. Das neue Trainerduo Willi Stiller und Enrico Wendler wussten darum und versuchten die Mannschaften entsprechend taktisch einzustellen. In der ersten Halbzeit hat es die Mannschaft aber nicht verstanden, die Vorgaben umzusetzen. Die Gäste übernahmen umgehend die Kontrolle und konnten sich einen Vorsprung von fünf Toren erarbeiten (6:11). Koweg zeigte sich zu ineffizient in seinen Offensivbemühungen. Völlig verdient ging es mit einem Rückstand für die Gastgeber in die Kabine. „Wir haben versucht in der Halbzeitpause noch einmal alles auf Null zu setzen. Doch irgendwie scheint das erstmal noch keine Wirkung erzielt zu haben“, so Wendler. Alles sah nach der ersten Pleite aus, als sich die SG ihr alten Polster von fünf Toren wiederholte (16:21). An eine Wende wollte keiner mehr so richtig glauben. Doch kleinere Umstellungen des Trainerteams erzielten eine große Wirkung. Wendler: „Irgendwie ging noch einmal ein Ruck durch die Mannschaft. Plötzlich haben die Jungs eine Abwehr gespielt, die man selten sieht.“ Vor allem die von der linken Rückraumposition der Gäste ausgehende Torgefahr konnte gebannt werden. Mit sieben Toren in Folge, ohne ein eigenes kassieren zu müssen, drehten die Koweg-Herren die Partie. In den ganzen 20 Minuten nach dem 16:21 ließen die Görlitzer gerade einmal noch zwei Tore zu. „Dieser Teamspirit war einfach unglaublich. Es war schön mit anzusehen wie sich die Spieler auf der Platte und auf der Bank verhalten haben. So zieht man auch als zweite Mannschaft Publikum in die Halle“, so Wendler begeistert. Völlig unerwartet führen die Neißestädter nach dem3. Spieltag das Tableau in der Ostsachsenliga an – trotz aller Anfangseuphorie bleibt das Hauptziel bestehen: Klassenerhalt. In Anbetracht der ständig wechselnden Kaderformationen scheint es nur eine Frage der Zeit zu sein, bis sich die ersten Niederlagen einstellen.

Koweg: Hilbig – Kuhnt (6/5), Liebig, Wallor, Rechner (3), Krause (5), Feja (2), Adam, Neumann (3), Meißner (8/1), Rudolph

Spielfilm: 0:2, 2:5, 6:7, 6:11, 9:14, 13:16, 15:18, 16:21, 23:21, 25:22, 27:23

Robert Eifler





Finde uns auf facebook...

  Kalender

 

24/11/2018 - 16:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: SV Obergurig
Spielort: SH Rauschwalde

 

01/12/2018 - 15:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: LHV Hoyerswerda 2.
Spielort: SH BSZ Hoyerswerda

 

VEREIN ABTEILUNGEN SPORTSTÄTTEN SPONSOREN FANCORNER KONTAKT IMPRESSUM
2007-2008 All rights reserved   |   SV Koweg Görlitz e.V. Diesterwegplatz 8, D-02827 Görlitz, Tel:(03581)412077, fax:(03581)7090020   |   email: office@sv-koweg.de