VEREIN EMail Mappe
    Suche Login
ABTEILUNGEN  Handball  2.Männermannschaft
13/09/2015
Koweg erhält harten Dämpfer zum Auftakt.
SV Rot-Weiß Sagar : SV Koweg Görlitz 2. 32:23 (15:7)

Ein Platz auf dem Podest ist das Ziel der 2. Handballmännermannschaft des SV Koweg Görlitz für die neue Saison in der Ostsachsenliga. Doch mit dem Auftaktspiel beim SV Rot-Weiß Sagar ist das neuformierte Team um Trainerduo Manuel Petschel und Daniel Seifert hart auf dem Hosenboden gelandet. Mit 23:32 (7:15) verloren die Neißestädter das Duell und sehen sich nun erst einmal im Tabellenkeller wieder.
„Wir haben heute ordentlich Lehrgeld bezahlt“, sagt Koweg-Trainer Manuel Petschel zu Beginn seiner Spielauswertung. Wesentlich besser aufgestellt als noch vor einer Woche im Pokal gegen die zweite Vertretung aus Rietschen wollten die Görlitzer mit einem Erfolg in die Neue Saison starten. Doch spätestens mit dem Einläuten der Schlussviertelstunde – Sagar hatte gerade in Unterzahl erstmals eine zweistellige Führung erzielt (22:12) – waren die Koweg-Herren nur noch um Schadensbegrenzung bedacht. Dem hohen Rückstand vorausgegangen war ein wenig körperbetontes Spiel der Gäste. Nur selten trauten sich die Blau-Gelben, in die Schnittstellen der Rot-Weißen Abwehr zu gehen. Ebenso ließ man sich bei gegnerischen Offensivbemühungen allzu oft übertölpeln und sich nur eine schlichte Körperfinte austricksen. Gerade Tommy Erlitz als Spielmacher der Gastgeber verstand sein Handwerk, verwandelte entweder selbst zu einem seiner neun Treffer oder aber hatte den Blick für den freien Mitspieler. Ein weiteres Manko war die absolut desolate Wurfquote der Görlitzer. Kaum ein Rückraumwurf fand sein Ziel. Eine dankbare Einladung für die Heimsieben, die sich durch zahlreiche Konter immer weiter absetzte. Gerade die Spielphase vom 9:6 hin zum Halbzeitstand 15:7 brach den Neißestädtern das Genick. Jeder Hoffnungsschimmer, die Partie im zweiten Durchgang irgendwie in den Griff zu bekommen, machte Sagar umgehend zu Nichte. Beim 26:14 hatte der Vorsprung der Gastegber seinen Höhepunkt erreicht. Nur durch drei Unkonzentriertheiten der Gastgeber konnten die Görlitzer zum Ende hin die Niederlage auf neun Tore begrenzen. Zum Vergleich: in der vergangenen Saison unterlagen die Blau-Gelben mit einem deutlich bescheideneren Kader „nur“ mit 26:33. Petschel: „Uns steht jetzt einiges an Arbeit bevor. Ich hoffe dass das nur ein Ausrutscher war.“ Bis zum nächsten Saisonspiel hat sein Team jedenfalls genug Zeit zum arbeiten – aufgrund der auf elf Mannschaften reduzierten Ligastärke muss Koweg erst in zwei Wochen wieder zu einem Vergleich antreten.

Koweg: Jacobi, Liedtke – Eifler, Lehmann, S. Rausch (1), Kuhnt (9/3), Neumann (3), Feja (4), Wallor, Günther, Krause (3), Meißner (2)

Spielfilm: 2:0, 3:3, 6:3, 9:6, 15:7, 18:9, 22:12, 26:14, 30:18, 32:23

Robert Eifler




Finde uns auf facebook...

  Kalender

 

17/11/2018 - 16:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: SSV Stahl Rietschen 2.
Spielort: Oberlausitzer Sporthalle Rietschen

 

24/11/2018 - 16:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: SV Obergurig
Spielort: SH Rauschwalde

 

VEREIN ABTEILUNGEN SPORTSTÄTTEN SPONSOREN FANCORNER KONTAKT IMPRESSUM
2007-2008 All rights reserved   |   SV Koweg Görlitz e.V. Diesterwegplatz 8, D-02827 Görlitz, Tel:(03581)412077, fax:(03581)7090020   |   email: office@sv-koweg.de