VEREIN EMail Mappe
    Suche Login
ABTEILUNGEN  Handball  2.Männermannschaft
09/11/2014
Koweg hat erneut das Nachsehen.
HSV 1923 Pulsnitz : SV Koweg Görlitz 2. 33:27 (13:15)

Die 2. Handball-Männermannschaft des SV Koweg Görlitz kann ihr drittes Spiel in Folge nicht gewinnen. In der Verbandsliga-Partie beim HSV 1923 Pulsnitz unterlagen die Neißestädter mit 33:27 (13:15). Die Tendenz bei der Platzierung geht inzwischen zum unteren Tabellendrittel.
Mit vollem Kader rückten die Görlitzer in der Pfefferkuchenstadt an – mit klarem Ziel, sich in der Tabelle wieder ein Stück nach vorn zu arbeiten. Die Vorgaben ihres Trainers Willi Stiller klar vor Augen starteten die Neißestädter auch gleich recht ordentlich. „Die Jungs haben am Anfang das Konzept ganz gut umgesetzt“, lobt Stiller. Doch der solide Auftritt der ersten Minuten verpuffte schneller als gedacht, als sich die Gäste zunehmend zu technischen Fehlern hinreißen ließen. Zudem drückte nun jeder Spieler selbst auf den Torerfolg, anstelle ruhig die Kombinationen auszuspielen und den Blick für den freien Mitspieler zu haben. So holten sich die Pulsnitzer, trainiert vom einstigen Koweg-Spieler Philipp Domko, binnen kürzester Zeit den Ausgleich wieder zurück. Es sollte aber vorerst eine Partie auf Augenhöhe bleiben. Erst zum Ende des ersten Durchgangs gelang es den Blau-Gelben wieder, sich zwei Tore in Front zu bringen. Umso bemerkenswerter waren die letzten drei Treffer der Görlitzer in Folge, als das sie in diesem Moment aufgrund einer Zeitstrafe gezwungen waren, in Unterzahl zu spielen. Beflügelt davon kamen die Gäste auch wesentlich besser aus der Halbzeitpause. Doch wieder war es nur ein kurzes Strohfeuer, das in den letzten 25 Minuten nur noch vor sich dahinglimmen sollte. „Ich weiß nicht warum aber plötzlich verlieren wir völlig den Faden“, stellt die Mannschaft mit ihrem weiteren Auftritt ihren Trainer vor ein Rätsel. Erneut leisteten sich die Görlitzer technische Fehler und unplatzierte Würfe am laufenden Band – und Pulsnitz nutzte diese anhaltende Schwächeperiode konsequent aus. Vom 18:18 setzte sich der Gastgeber kontinuierlich auf ein 31:22 ab. Genau in dieser Phase zog sich der Görlitzer Mittelmann Maurice Rausch bei einer Abwehraktion eine Platzwunde auf der Stirn zu. Am Ende versuchte Stiller mit einigen Maßnahmen – unter anderem einen 4:2-Deckungssystem – noch etwas zu retten, mehr als vier Tore in Folge und damit die Verkürzung auf einen Unterschied von sechs Treffern war nicht mehr drin. Stiller: „Bis auf Patrick Michel, der ein starkes Spiel machte, haben alle heute eine eher durchwachsene Leistung gezeigt. Die Niederlage ist zwar ärgerlich, aber ich glaube die Pulsnitzer waren heute in den entscheidenden Momenten einfach konzentrierter.“ Wollen die Koweg-Herren in der Tabelle nicht noch weiter abrutschen bedarf es unbedingt einer Leistungssteigerung – gerade gegen einen starken Gegner wieder der kommende. Denn zum nächsten Heimspiel am Samstag kommt niemand geringeres als der verlustpunktfreie Tabellenzweite HSG Riesa/Oschatz.

Koweg: E. Michel, Hollain – Adam (1), Wittig (1), Rausch, Tischer (1), Neumann, Dührig (4/1), P. Michel (8), Mühlan (1), Wallor, Krause (4), Meißner (6/1), Masat (1)

Spielfilm: 1:0, 2:2, 2:5, 6:6, 9:10, 12:12, 13:15, 14:17, 18:18, 23:19, 25:21, 29:21, 31:22, 33:27

Robert Eifler




Finde uns auf facebook...

  Kalender

 

17/11/2018 - 16:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: SSV Stahl Rietschen 2.
Spielort: Oberlausitzer Sporthalle Rietschen

 

24/11/2018 - 16:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: SV Obergurig
Spielort: SH Rauschwalde

 

01/12/2018 - 15:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: LHV Hoyerswerda 2.
Spielort: SH BSZ Hoyerswerda

 

VEREIN ABTEILUNGEN SPORTSTÄTTEN SPONSOREN FANCORNER KONTAKT IMPRESSUM
2007-2008 All rights reserved   |   SV Koweg Görlitz e.V. Diesterwegplatz 8, D-02827 Görlitz, Tel:(03581)412077, fax:(03581)7090020   |   email: office@sv-koweg.de