VEREIN EMail Mappe
    Suche Login
ABTEILUNGEN  Handball  2.Männermannschaft
28/09/2014
Koweg-Herren siegen erstmals gegen Waldheim.
SV Koweg Görlitz 2. : VfL Waldheim 54 30:22 (12:10)

Die Verbandsliga-Handballer des SV Koweg Görlitz scheinen so langsam in Tritt zu kommen. Dem recht bescheidenen Saisonauftaktspiel gegen den ESV Dresden ließen die Mannen um Trainer Willi Stiller nun den zweiten Sieg in Serie folgen. Gegen den Vorjahressechsten VfL Waldheim 54 gewannen die Neißestädter deutlich mit 30:22 (12:10).
In ihrer zweiten Saison in der Verbandsliga hat es die 2.Mannschaft von Koweg-Görlitz geschafft, erstmals den VfL Waldheim zu bezwingen. Im letzten Jahr hatten VfL-Herren mit einem 25:25 im Hinspiel und einem 41:32-Sieg im zweiten Vergleich die bessere Bilanz noch auf ihrer Seite. Auch in der Endabrechnung lagen die Gäste mit drei Punkten mehr eine Nasenlänge vor den Görlitzern, die ihre erste Verbandsliga-Spielserie auf Platz 7 (18:26) abschlossen. Im Hinspiel der aktuellen Saison konnte sich das Team von Neu-Trainer Willi Stiller erfolgreich für die letztjährigen Punktverluste revanchieren. Die Gründe dafür lagen für Stiller nach dem Abpfiff klar auf der Hand: eine verbesserte Treffsicherheit und die stetige Kontrolle des Gegners. Stiller: „Wenn Waldheim ins Rollen kommt kannst du so ein Spiel auch ganz schnell verlieren. Das haben meine Jungs sehr gut verhindern können.“ War die Partie am Anfang noch ein offener Schlagabtausch, gelang es die Blau-Gelben mit zunehmender Spieldauer sich erstmals leichte Vorteile zu verschaffen. Allerdings sollte sich die 4-Tore-Führung beim 11:7 bis zum Kabinengang wieder halbieren. Und aus der Halbzeit kamen die Gäste auch noch wesentlich besser wieder heraus, was den Görlitzern den verbliebenen Vorsprung kostete. Eine kritische Phase, in der sich die Partie hätte durchaus zum Negativen für die Koweg-Mannen wenden können. Doch in solchen Phasen zeichnet es sich aus, sich auf einen starken Torhüter verlassen zu können. Florian Matthieu konnte immer wieder starke Würfe der Gäste vereiteln und so seinen Vorderleuten neuen Schwung für die Offensive mitgeben. Und im Angriff war es nicht zuletzt Patrick Michel, der immer wieder für Tore sorgte. Stiller: „Patrick tut unserem Spiel richtig gut. Es ist schon beeindruckend war der Junge an einem Wochenende so alles leistet.“ Michel, der aufgrund seines Alters keinen Wechselbeschränkungen innerhalb der drei Erwachsenenteams bei Koweg unterliegt, stand einen Tag später gleich noch im Sachsenliga-Kader seinen Mann. Die Verbandsliga-Truppe scheint von Spiel zu Spiel immer besser zu harmonieren, Stiller aber sieht das Ende der Fahnenstange noch längst nicht erreicht. „Heute war unser Überzahlspiel noch verbesserungswürdig. Ich denke dass wir in zwei Monaten so langsam da sind wo wir hinwollen.“ Bis dahin hat die Mannschaft noch einige schwierige Hürden zu nehmen.

Koweg: Matthieu, Michel – Adam, Kießling (6/1), Rausch (1), Tischer, Neumann, Michel (9/1), Mühlan (1), Wallor, Krause (4), Meißner (5), Dührig (4)

Spielfilm: 0:1, 2:2, 5:4, 8:6, 11:7, 12:10, 13:14, 15:15, 19:16, 22:17, 24:18, 29:20, 30:22

Robert Eifler




Finde uns auf facebook...

  Kalender

 

24/11/2018 - 16:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: SV Obergurig
Spielort: SH Rauschwalde

 

01/12/2018 - 15:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: LHV Hoyerswerda 2.
Spielort: SH BSZ Hoyerswerda

 

VEREIN ABTEILUNGEN SPORTSTÄTTEN SPONSOREN FANCORNER KONTAKT IMPRESSUM
2007-2008 All rights reserved   |   SV Koweg Görlitz e.V. Diesterwegplatz 8, D-02827 Görlitz, Tel:(03581)412077, fax:(03581)7090020   |   email: office@sv-koweg.de