VEREIN EMail Mappe
    Suche Login
ABTEILUNGEN  Handball  2.Männermannschaft
13/04/2014
Kowegs Zweite verliert Spiel ohne Bedeutung.
SG Zabeltitz/Großenhain : SV Koweg Görlitz 2. 23:21 (10:6)

Im Duell der beiden Aufsteiger in der Verbandsliga ziehen die Handballer des SV Koweg Görlitz den Kürzeren. In einer torarmen Partie trennten sich die Vertretungen der SG Zabeltitz/Großenhain und SV Koweg Görlitz mit 23:21 (10:6) aus Sicht der Gastgeber. Bedeutung hatte dieser Vergleich allerdings keine mehr – mit Platz 5 bzw. 7 hatten beide Mannschaften den Klassenverbleib bereits frühzeitig gesichert.
Im ersten Vergleich der beiden Aufsteiger konnten sich die Koweg-Herren zum Jahresauftakt noch mit 33:27 durchsetzen. Das zweite Duell zum Saisonabschluss war nicht mehr von Erfolg gekrönt. Grund dafür: die Görlitzer scheiterten oftmals in der Offensive an der kompakten 6:0-Abwehr des sympathischen Gastgebers. „Ich glaube dass diese Abwehr mit einer der besten ist, die ich in dieser Liga gesehen habe“, sagte Koweg-Trainer Robert Meißner. Gegen dieses Defensivbollwerk fanden insbesondere beide Mittelmänner der Blau-Gelben erst zum Ende der Partie Lösungsmöglichkeiten, wodurch die Niederlage noch in Grenzen gehalten wurde. Im ersten Durchgang sollten den Neißestädtern gerade einmal sechs Tore gelingen. Meißner: „Wir haben die ganze Zeit Probleme gehabt mit dieser Abwehr klar zu kommen.“ So zählten die Baugstatt-Zwillinge mit zusammen 16 Treffern zu den Haupttorschützen in den Reihen der Görlitzer – die verbleibenden fünf Treffer teilten sich auf vier weitere Spieler auf. Zudem spielte das Harzverbot den Gastgebern in die Karten. Denn Fernwürfe ohne Klebemittel gehören nicht unbedingt zum Trainingsprogramm der Görlitzer, wie man im Spiel gesehen haben dürfte. Selbst waren die Neißestädter defensiv gar nicht so schlecht aufgestellt. Meißner setzte dabei auf verschiedene Deckungsvarianten und wurde im Laufe des Spiels immer offensiver. Aus seiner Sicht am Besten hat dann auch die 3-2-1-Abwehr funktioniert, die aber auch immer wieder von Flüchtigkeitsfehlern begleitet wurde. Zudem waren abwechselnd die drei Torhüter gut aufgelegt, weshalb die Partie insgesamt recht torarm blieb. „Was wir hinten gut gemacht haben konnten wir aber vorn leider nicht in Zählbares ummünzen. Immer wenn man gedacht hat man kann aufschließen verpuffte wieder eine Angriffsaktion“, kritisierte Meißner. Am Ende sollten ganze zwei Treffer den Unterschied ausmachen. Selbst ein Sieg der Görlitzer hätte am Tabellenbild beider Mannschaften gar nichts mehr geändert, Zabeltitz beendet die Saison auf Platz 5, Koweg zwei Ränge tiefer. Im Anbetracht der schwachen personellen Aufstellung des Koweg-Teams ein immer noch respektables Ergebnis.

Koweg: Matthieu, Hollain, Jacobi – Tim Baugstatt (10/3), Tom Baugstatt (6/2), Köhler (1), Wittig, Wallor (1), Grätz, Neumann (2), Adam (1)

Spielfilm: 1:0, 2:2, 5:2, 8:3, 9:5, 10:6, 12:10, 15:11, 18:13, 20:15, 21:17, 23:18, 23:21

Robert Eifler




Finde uns auf facebook...

  Kalender

 

17/11/2018 - 16:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: SSV Stahl Rietschen 2.
Spielort: Oberlausitzer Sporthalle Rietschen

 

24/11/2018 - 16:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: SV Obergurig
Spielort: SH Rauschwalde

 

VEREIN ABTEILUNGEN SPORTSTÄTTEN SPONSOREN FANCORNER KONTAKT IMPRESSUM
2007-2008 All rights reserved   |   SV Koweg Görlitz e.V. Diesterwegplatz 8, D-02827 Görlitz, Tel:(03581)412077, fax:(03581)7090020   |   email: office@sv-koweg.de