VEREIN EMail Mappe
    Suche Login
ABTEILUNGEN  Handball  2.Männermannschaft
30/03/2014
Klassenverbleib trotz Niederlage gesichert.
VfL Waldheim : SV Koweg Görlitz 2. 41:32 (20:15)

Im dritten Spiel hintereinander knacken die Verbandsliga-Handballer des SV Koweg Görlitz die 30-Tore-Marke, und müssen am Ende dennoch dem Gegner zum Sieg gratulieren. Beim Tabellennachbarn VfL Waldheim unterlagen die Neißestädter mit 32:41 (15:20). Der Klassenverbleib ist bei noch zwei ausstehenden Spielen dennoch gesichert.
Mit gerade einmal acht Feldspielern machte sich das blau-gelbe Juniorteam am Samstag auf den Weg nach Waldheim. Von einer drohenden, sicheren Niederlage wollten die Neißestädter zu Spielbeginn aber nichts wissen. Und obwohl die Görlitzer mit Matthieu, Hollain und Jacobi drei Torhüter mit im Gepäck hatten setzte Trainer Peer Purschke zu Beginn auf eine risikoreichere Variante. Purschke schickte sieben Spieler aufs Parkett, Hannes Neumann wurde zum Leibchenträger auserkoren, der gleichzeitig den Torhüter mimen sollte. Die Maßnahme sollte aber nur wenige Angriffe fruchten (3:3). Nachdem Koweg vier Weitwurftore kassierte (9:5) wandte sich Purschke von der Variante ab und beorderte Michael Hollain in den Kasten. Von da an blieb der Rückstand bis zum Seitenwechsel annähernd konstant. Mit was die Koweg-Herren allerdings in der 5:1-Deckung überhaupt nicht zurecht kommen sollten waren die einlaufenden Außen. Diese fanden nach dem Zuspiel oftmals den freien Raum um einzunetzen. Da der Gastgeber mit einem 4:2 auf eine ebenfalls offensive Abwehrvariante setzte hätten es ihnen die Görlitzer nur nachahmen müssen. Einmal waren sie dazu bereit, doch dem erfolgreichen Angriff ließen sie keine weiteren derartigen Versuche folgen. Nach dem Seitenwechsel sollten die Gäste wieder einmal erst nur das Nachsehen haben. In den Offensivbemühungen lastete viel Verantwortung auf die Baugstatt-Zwillinge sowie Köhler und Adam, die zusammen auf 30 Tore kamen. Am Ende aber noch deutlich zu wenig, um Waldheim die Punkte streitig machen zu können. Denn Koweg kassierte insgesamt 41 Treffer – soviel wie noch nie in dieser Saison. Dennoch konnten die Neißestädter entspannt die Heimreise antreten, denn der Klassenverbleib in der Verbandsliga wurde am 20.Spieltag gesichert.

Koweg: Matthieu, Hollain, Jacobi – Adam (6), Tom Baugstatt (8/3), Köhler (7), Wittig, Neumann, Tim Baugstatt (9), Grätz (1), Wallor (1)

Spielfilm: 0:1 (1.), 3:3 (5.), 9:5 (10.), 10:6 (15.), 13:8 (20.), 16:12 (25.), 20:15 (30.), 24:17 (35.), 27:19 (40.), 30:22 (45.), 35:25 (50.), 35:29 (55.), 41:32 (60.)

Robert Eifler




Finde uns auf facebook...

  Kalender

 

24/11/2018 - 16:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: SV Obergurig
Spielort: SH Rauschwalde

 

01/12/2018 - 15:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: LHV Hoyerswerda 2.
Spielort: SH BSZ Hoyerswerda

 

VEREIN ABTEILUNGEN SPORTSTÄTTEN SPONSOREN FANCORNER KONTAKT IMPRESSUM
2007-2008 All rights reserved   |   SV Koweg Görlitz e.V. Diesterwegplatz 8, D-02827 Görlitz, Tel:(03581)412077, fax:(03581)7090020   |   email: office@sv-koweg.de