VEREIN EMail Mappe
    Suche Login
ABTEILUNGEN  Handball  2.Männermannschaft
02/02/2014
Koweg gibt möglichen Sieg noch aus der Hand.
TBSV Neugersdorf : SV Koweg Görlitz 2. 28:27 (14:18)

Zum sechsten Mal in dieser Saison mussten sich die Verbandsliga-Handballer des SV Koweg Görlitz geschlagen geben – allerdings noch nie so knapp wie am letzten Spieltag. Beim TBSV Neugersdorf unterlagen die Neißestädter mit 27:28 (18:14), kassierten dabei den letzten Treffer kurz vor der Schlusssirene.
Am Ende ging das Spiel genau fünf Sekunden zu lang – zumindest aus Sicht der Görlitzer. Trotz Minimalbesetzung von acht Spielern, darunter drei Aushilfen aus der 3.Männermannschaft, hatten die Neißestädter bis kurz vor dem Ende einen nicht für möglich gehaltenen Punktgewinn in den Händen. Doch der Gastgeber TBSV Neugersdorf wollte diesen den Neißestädtern nicht gönnen. Sechs Sekunden vor dem Spielende bekamen die Neugersdorfer noch einen Siebenmeter zugesprochen – beim Stand von 27:27. Im Duell Schütze gegen Michael Hollain setzte sich der Koweg-Keeper durch und parierte seinen vierten Strafwurf. Der Abpraller landete jedoch in den Händen eines TBSV-Spielers, der sich die Gelegenheit zum Nachwurf nicht entgehen ließ. Sein Treffer machte den Sieg der Gastgeber perfekt, das Ertönen der Schlusssirene ging im Jubel der Neugersdorfer unter. „Ein Punktgewinn war hier für uns drin und die Jungs hätten sich diesen mehr als verdient gehabt“, sagt Koweg-Trainer Peter Schäfer. Doch sein Team wollte sich selbst für die kämpferische Leistung nicht belohnen, obwohl die Koweg-Herren bedeutend mehr vom Spiel hatten. Denn gegen den druckvollen Einsatz in der Offensive hatte der Gastgeber im ersten Durchgang nur wenig entgegenzusetzen. Vor allem Philipp Dührig als Verstärkung aus der 3.Mannschaft lief zur Hochform auf und verdiente sich den Lob seines Trainers. Schäfer: „Ich muss ihm ein großes Kompliment machen. Er hat versucht das Spiel zu leiten und war zudem selbst noch sehr torgefährlich.“ Dührig war dank seiner platzierten Würfe mit insgesamt neun Treffern der erfolgreichste Schütze. So lief alles im ersten Durchgang noch ganz zu Gunsten der Gäste, die mit einem Vorsprung von vier Treffern (18:14) in die Halbzeit gingen. Aus dieser kamen jedoch die Neugersdorfer wesentlich frischer wieder heraus. Koweg vermasselte drei Angriffe und bekam postwendend mit Kontergegentoren die Antwort. Bis zum 21:20 hatte der TBSV die Partie gedreht, auch wenn sich Koweg noch einmal die Führung wieder holen sollte. Doch am Ende fehlte etwas die Cleverness, wodurch sich die Görlitzer zwei unnötige Zeitstrafen einfingen und so den möglichen Sieg aus der Hand gaben. „Die Jungs haben weitgehend taktisch klug agiert. Nur gab es immer wieder kurze Phasen, in denen wir uns völlig falsch verhalten haben. Kämpferisch war das allerdings absolut top“, so Schäfer.

Koweg: Hollain, Jacobi, Matthieu – Adam (4/1), Kießling, Wittig (2), Dührig (9/1), Grätz, Michel (5), Wallor (3), Krause (4)

Robert Eifler




Finde uns auf facebook...

  Kalender

 

17/11/2018 - 16:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: SSV Stahl Rietschen 2.
Spielort: Oberlausitzer Sporthalle Rietschen

 

24/11/2018 - 16:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: SV Obergurig
Spielort: SH Rauschwalde

 

VEREIN ABTEILUNGEN SPORTSTÄTTEN SPONSOREN FANCORNER KONTAKT IMPRESSUM
2007-2008 All rights reserved   |   SV Koweg Görlitz e.V. Diesterwegplatz 8, D-02827 Görlitz, Tel:(03581)412077, fax:(03581)7090020   |   email: office@sv-koweg.de