VEREIN EMail Mappe
    Suche Login
ABTEILUNGEN  Handball  2.Männermannschaft
19/01/2014
Zusammengewürfelter Haufen setzt sich durch.
SV Koweg Görlitz 2. : ESV Dresden 30:27 (17:15)

Die zweite Männermannschaft des SV Koweg Görlitz gewinnt sein zweites Heimspiel im neuen Sportjahr. Zum Rückrundenauftakt der Verbandsliga konnten sich die Neißestädter mit 30:27 (17:15) über den ESV Dresden durchsetzen – und dass, obwohl Koweg-Trainer Matthias Wolf nur eine Rumpftruppe zur Verfügung stand.
Das Lazarett der Görlitzer will sich einfach nicht entspannen. Gleich neun Spieler konnten sich aufgrund unterschiedlicher Verletzungen nicht in den Vergleich zum Rückrundenstart einbringen. „Das ist schon ein enormer Aderlass, der stabile Formationen und eine gezielte Mannschaftsentwicklung kaum zulässt“, sagt Wolf. So mussten an der Verbandsliga-Partie gegen den ESV Dresden mit Patrick Michel und Torsten Kuhnt erneut zwei Spieler aus der dritten Männermannschaft einspringen – obwohl sie zuvor schon eine Partie in der Ostsachsenklasse absolvierten. Wolf: „Alle Achtung wie sich die beiden auch in dieses Spiel hinein knieten und sogar beachtliche Akzente setzen.“ Bei aller Probleme über die lange Ausfallliste kann sich Wolf dennoch über einen Rückkehrer aufs Spielfeld freuen. Nach langer Verletzungspause bestritt Rückraumspieler Kai Vogt wieder ein Spiel im Koweg-Dress. „Er hat natürlich noch einige Trainingsrückstände, konnte dem Team aber bereits wirkungsvoll helfen“, so Wolf. In seinem ersten Einsatz wurde Vogt gleich von Beginn an auf die Spielmacherposition beordert. Insgesamt entwickelte sich mit den Landeshauptstädtern ein spannender Vergleich, in dem zuerst Dresden eine kleine Führung behauptete. Erst nach dem 13:13 gelang den Gastgebern die Wende. Großen Anteil daran hatte Torhüter Michael Hollain, der nach Meinung seines Trainers wohl sein bisher bestes Saisonspiel bot. Er entschärfte mehrmals schwere Bälle. Da er sein Niveau halten konnte, kamen die Elbestädter auch nach dem Seitenwechsel nie näher als auf zwei Tore Differenz heran. Koweg entwickelte ein beachtliches Kampfpotential und fand zunehmend zueinander. Patrick Michel wechselte im Verlauf der zweiten Halbzeit auf die Spielmacherposition, strahlte selbst Gefahr aus und verteilte geschickt die Bälle, die seine Mitstreiter nutzen konnten. Wolf: „Ich muss offen und ehrlich gestehen dass ich nicht gedacht hätte, dass dieser zusammengewürfelte Haufen das Spiel gewinnen könnte. Aber so ist das manchmal im Sport.“

Koweg: Hollain, Matthieu – Krause (6), Vogt (1), Tim Baugstatt (5), Tom Baugstatt (8/4), Wallor (4), Adam (1), Michel (5), Kuhnt, Wittig

Robert Eifler




Finde uns auf facebook...

  Kalender

 

17/11/2018 - 16:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: SSV Stahl Rietschen 2.
Spielort: Oberlausitzer Sporthalle Rietschen

 

24/11/2018 - 16:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: SV Obergurig
Spielort: SH Rauschwalde

 

VEREIN ABTEILUNGEN SPORTSTÄTTEN SPONSOREN FANCORNER KONTAKT IMPRESSUM
2007-2008 All rights reserved   |   SV Koweg Görlitz e.V. Diesterwegplatz 8, D-02827 Görlitz, Tel:(03581)412077, fax:(03581)7090020   |   email: office@sv-koweg.de