VEREIN EMail Mappe
    Suche Login
ABTEILUNGEN  Handball  2.Männermannschaft
17/11/2013
Juniorteam kämpft sich wieder nach vorn.
SV Koweg Görlitz JT : SG Oberlichtenau 40:29 (20:15)

Die 2.Handballmännermannschaft des SV Koweg Görlitz ist in der Verbandsliga wieder auf dem Vormarsch. Nach dem Auswärtserfolg bei der zweiten Vertretung der HSG Freiberg legen die Neißestädter im Heimspiel gegen die SG Oberlichtenau nach und siegen mit 40:29 (20:15). Damit ist dem Team um Trainer Matthias Wolf wieder ein Podestplatz sicher.
Dem Heimspiel der Verbandsliga-Herren des SV Koweg Görlitz ging der positive Umstand voraus, dass sich die Personalsituation wieder wesentlich gebessert hat. Zwar fallen weiterhin Hannes Neumann und Tim Baugstatt verletzungsbedingt aus, der Großteil der Mannschaft ist aber einsatzbereit. Zu Erinnerung: Zum Auswärtsspiel vor einer Woche musste sich Trainer Matthias Wolf noch aus der 3.Mannschaft bedienen, um den Kader halbwegs spielfähig zu gestalten. Zudem konnten die U21-Akteure eingesetzt werden, da die Sachsenliga-Vertretung einen Tag später ebenfalls zu Hause antrat und Görlitz somit variable blieb. „Wir wollten unbedingt an die starke Leistung der Vorwoche anknüpfen, um den Anschluss an die Podestplätze zu halten“, so Wolf zu dessen Forderung vor der Partie. Doch das Team tat sich zunächst schwer, weil eben auch das 5:1-Deckungssystem nicht ganz so funktionierte wie erhofft. Michael Hollain verhinderte zwischen den Pfosten sogar Schlimmeres, die Partie blieb vorerst eine auf Augenhöhe. Allein in den ersten vier Minuten kamen ganze sieben Torerfolge zu Stande, und die Taktfrequenz sollte auch weiterhin auf hohem Niveau bleiben. Da Wolf mit der Startphase aber alles andere als zufrieden war nahm er erst recht frühzeitig eine Auszeit und setzte wenig später seine Youngstars Richard Köhler und Kevin Mühlan auf entsprechende Schlüsselpositionen ein. Umgehend stabilisierte sich die Defensive, die Partie blieb aber auch weiterhin offen (16:15). Erst in den letzten fünf Spielminuten des ersten Durchgangs erhöhte Koweg das Tempo und erkämpfte sich einen etwas größeren Vorsprung von fünf Treffern (20:15). Wolf: „Ich denke damit war eine gewisse Vorentscheidung gefallen.“ Seine Jungs ließen auch mit dem Wiederanpfiff nichts mehr anbrennen und bauten kontinuierlich den Vorsprung aus. Am Ende wurde sogar, erstmals in dieser Saison, die Marke von 40 Toren durchschritten. Mit dem Sieg bleiben die Neißestädter weiter im Spitzenfeld der Liga, steht aber schon am kommenden Sonntag vor einer großen Herausforderung. Denn dann geht es zum verlustpunktfreien Spitzenreiter HC Elbflorenz 2.

Koweg: Hollain, Matthieu, Jacobi – Krause (7), Meißner (2), Brendler (6), Tom Baugstatt (5/5), Biele (2), Adam (5), Besser-Wilke (1), Wallor (1), Köhler (6), Mühlan (5).

Robert Eifler





Finde uns auf facebook...

  Kalender

 

24/11/2018 - 16:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: SV Obergurig
Spielort: SH Rauschwalde

 

01/12/2018 - 15:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: LHV Hoyerswerda 2.
Spielort: SH BSZ Hoyerswerda

 

VEREIN ABTEILUNGEN SPORTSTÄTTEN SPONSOREN FANCORNER KONTAKT IMPRESSUM
2007-2008 All rights reserved   |   SV Koweg Görlitz e.V. Diesterwegplatz 8, D-02827 Görlitz, Tel:(03581)412077, fax:(03581)7090020   |   email: office@sv-koweg.de