VEREIN EMail Mappe
    Suche Login
ABTEILUNGEN  Handball  2.Männermannschaft
15/09/2013
Görlitzer legen mit Sieg in höherer Liga los.
ESV Dresden : SV Koweg Görlitz 2. 26:28 (13:13)

Die 2.Handballmännermannschaft des SV Koweg Görlitz kann zum Start in der neuen Liga gleich mit einem Sieg glänzen. Gegen den etablierten Verbandsligisten ESV Dresden gewannen die Neißestädter mit 28:26 (13:13) – trotz einer Formation, die in der Vorbereitung so noch nie zusammen gespielt hat.
Das letzte Mal war es vor vier Jahren, als die Neißestädter in der alt-ehrwürdigen Lok-Halle in Dresden aufschlugen. Nach dem Abstieg aus der Oberliga war die Verbandsliga nur ein noch einmal ein kurzer Zwischenstopp für das erste Team. Inzwischen hat sich auch die zweite Garde in diese Gefilde vorgekämpft. Die enge Halle, in der aufgrund der geringen Zuschauerbeteiligung auch kaum Atmosphäre aufkommt, ist einigen Blau-Gelben deshalb noch bestes bekannt. Vielleicht war es auch genau dieser Grund, weshalb die Halle ihren Schrecken verloren hatte. „Ein paar Animositäten gegen die Halle wird es sicherlich noch geben. Aber die haben heute nicht gestört“, sagte Interimscoach Sven Bodinka. Er ist eigentlich Betreuer der Sachsenliga-Mannschaft, aufgrund des krankheitsbedingten Ausfalls von Trainer Peter Schäfer sprang er kurzfristig ein. Und er dufte gleich ein recht ansehnliches Spiel der Jungs betreuen. Mit einem 5-1-Abwehrsystem mit Tom Baugstatt – gerade erst nach einer Daumenverletzung wiedergenesen – und Hannes Neumann abwechselnd auf der Spitze sollte vor allem der Dresdner Rückraumspieler auf halblinks in seinem Aktionsradius gestört werden. Was auch recht gut gelang. Dafür hatten die Gastgeber bessere Chancen auf den Außenpositionen. Gegen deren Würfe zogen die beiden Koweg-Keeper oftmals den Kürzeren. Dennoch reichte es bei den Neißestädtern für eine zwischenzeitliche 9:6-Führung, die aber schneller wieder dahinschmolz als sie aufgebaut wurde. Bodinka: „Da hatten wir gerade einmal eine richtig schlechte Phase. Einige haben da versucht ein bisschen was allein zu richten, was natürlich nie förderlich für so ein Spiel ist.“ Die bittere Konsequenz war ein 9:10-Zwischenergebnis. Die gleiche Spielphase, nur im zweiten Durchgang gehörte dann den Neißestädtern. Da übernahmen sie deutlich die Oberhand und legten von einem 17:17 bis auf ein 23:18 auf. Die Entscheidung des Spiels. Die restliche Zeit nährten die Koweg-Herren von diesem Vorsprung. „Man hat noch deutlich gesehen dass die Mannschaft noch in der Findungsphase ist und noch nicht allzu häufig miteinander trainiert hat. Vor allem die Kombinationen müssen noch sicherer werden“, resümiert Bodinka. Und dennoch sind die ersten beiden Punkte in der höheren Liga eingetütet.

Koweg:< Jacobi, Hollain – Tom Baugstatt (6/1), Adam (1), Neumann (2), Brendler (5), Grätz, Besser-Wilke (4), Wallor, Krause (4), Meißner (6).

Spielfilm: 3:3, 6:7, 6:9, 10:9, 12:11, 13:13, 15:16, 17:18, 18:23, 21:23, 22:25, 26:28

Robert Eifler




Finde uns auf facebook...

  Kalender

 

24/11/2018 - 16:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: SV Obergurig
Spielort: SH Rauschwalde

 

01/12/2018 - 15:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: LHV Hoyerswerda 2.
Spielort: SH BSZ Hoyerswerda

 

VEREIN ABTEILUNGEN SPORTSTÄTTEN SPONSOREN FANCORNER KONTAKT IMPRESSUM
2007-2008 All rights reserved   |   SV Koweg Görlitz e.V. Diesterwegplatz 8, D-02827 Görlitz, Tel:(03581)412077, fax:(03581)7090020   |   email: office@sv-koweg.de