VEREIN EMail Mappe
    Suche Login
ABTEILUNGEN  Handball  2.Frauenmannschaft
10/12/2018
Mit starkem Spiel zum Sieg belohnt-.
TBSV Neugersdorf : SV Koweg Görlitz 2. 23:30 (12:15)

Die Verbandliga-Handballerinnen des SV Koweg Görlitz holen gegen den TBSV Neugersdorf mit einem kämpferischen Spiel einen verdienten Auswärtssieg mit 23:30 (12:15) und starten damit erfolgreich in die Rückrunde der Verbandsliga.

Nachdem Trainer Jürgen Bräuniger am letzten Wochenende das Spiel gegen die SG Klotzsche aufgrund zusätzlicher krankheitsbedingter Ausfälle absagen musste, waren an diesem Samstag seit langem nun fast alle wieder gesund und verletzungsfrei. Wiktoria Blaszczyk und Maren Kühn waren wieder fit nach der Verletzungspause, nur Jennifer Bulang und Sophie Schirm fehlen noch. Endlich konnte die Mannschaft sogar mal wieder mit Auswechselspielerinnen zur Partie antreten und hatte somit ein paar mögliche Alternativen um ein Spiel entsprechend gestalten zu können.

Die Görlitzerinnen waren zu Gast in der Oberlandturnhalle bei den Damen des TBSV Neugersdorf, die derzeit zwar auf dem vorletzten Tabellenplatz rangieren, aber trotzdem nicht zu unterschätzen sind. In der vergangenen Saison unterlagen die Koweg-Damen hier deutlich – auch aufgrund des in der Sporthalle ausgesprochenen Verwendungsverbotes von Handballwax, welches sicher einen schon oftmals entscheidenden Heimvorteil der Gastgeberinnen ausmachte. Doch daraus wollten die Koweg-Damen das Beste machen und sich für die letztjährige Niederlage revanchieren.

Entsprechend eingestellt und motiviert starteten die Neißestädterinnen. In den ersten zehn Minuten fanden die Gäste gut in das Spiel und setzten sich mit drei Toren ab (3:6, 9. Min.). Diesen Vorsprung konnten die Koweg-Damen dann zwar halten, verpassten aber die vorhandenen Möglichkeiten sich weiter abzusetzen. In Abwehr fehlte noch ein wenig Aggressivität und Absprache, so dass es den Gastgeberinnen immer wieder gelang sich erfolgreich durchzusetzen. Aber auch im Angriffsverhalten war schon das Fehlen des Handballwax zu bemerken, viel häufiger als sonst fanden die Bälle nicht in das Tor, was aber auch aufgrund einer gut haltenden Neugersdorfer Torhüterin lag. Nach der Auszeit des Heimtrainers in der 20. Minute schafften es die Neugersdorferinnen dann sogar in der 27. Minute zum Ausgleich von 11:11. Das schien die Koweg-Damen wach zu rütteln – mit einer folgenden Auszeit von Trainer Bräuniger kurz danach noch einmal bestärkt hier dran zu bleiben und die gebotenen Chancen besser zu nutzen. Vor allem im Abwehrverhalten sollte mehr gesprochen, sich gegenseitig unterstützt werden und sich nicht von der Spielweise des Gegners einschläfern lassen. In der Folge schafften es dann die Görlitzerinnen wieder bis zur Halbzeitpause mit drei Toren (12:15) in Führung zu gehen.

Nach dem Pausentee kamen die Koweg-Damen deutlich besser in die zweite Spielhälfte und setzten sich in den ersten fünf Spielminuten weiter ab (14:19). Deutlich besser funktionierte das Verhalten in der Abwehr und mit dem jetzt umgesetzten 5-1 kamen die Gastgeberinnen nicht wirklich zurecht. Im Gegenzug dann immer wieder erfolgreiche Torabschlüsse. In der Folge dann aber erneut eine Phase in der die Neißestädterinnen nicht mehr aktiv das Spiel gestalteten sondern nur noch mitspielten. Zweimal in Unterzahl spielend und schon witterten die Gastgeberinnen ihre Möglichkeit, die sie anschließend auch zu nutzen wussten. Bis auf ein Tor kamen die Neugersdorferinnen in der 46. Minute heran (20:21), bevor Trainer Bräuniger erneut mit einer Auszeit die nötigen Änderungen ansprach. Diese schienen sofort zu greifen, denn anschließend trafen die Görlitzerinnen dreimal und schafften ein souveränes Unterzahlspiel ohne Gegentor, aber mit eigenem Treffer zum 21:26. Damit zogen die Gäste den Gastgeberinnen den Zahn und in der Folge bauten sie den Vorsprung weiter aus. Besonders Torhüterin Annette Glatz war es zu verdanken, die so einige hundertprozentige Torwürfe hielt und auch beim 7 m erfolgreich den Gastgeberinnen den Schneid abkaufte. So setzten sich die Koweg-Damen dann bis zu einem 23:30 Spielendstand ab, gewannen das Spiel letztlich deutlich und gehen somit mit einem Sieg in die verdiente Weihnachtspause.

Trainer Jürgen Bräuniger freute sich über zwei weitere Punkte: „Meine Mannschaft hat heute den notwendigen Biss in diesem Spiel gezeigt und wollte unbedingt diese zwei Auswärtspunkte. Auch in den schwierigen und engen Phasen, in dem es nicht so lief, kämpften sie weiter und haben sich zu Recht mit dem Sieg belohnt. Ausnahmslos alle Spielerinnen brachten sich hervorragend in das Spiel ein und ein starker Rückhalt durch unsere Christel im Tor, waren ausschlaggebend. Auch Maren Kühn und Wiktoria Blaszczyk fanden nach ihrer Verletzungspause gut in ihr Spiel und stärkten damit wieder ihr Selbstvertrauen und die Spielstärke der Mannschaft. Von daher bin ich schon zufrieden, auch wenn natürlich nicht alles so lief, wie wir uns das vorgestellt haben. Aber mit einem hoffentlich wieder etwas größeren Kader und ohne Verletzungen bzw. krankheitsbedingte Ausfälle lässt sich da weiter gut aufbauen.“ Nun geht es für die Koweg-Verbandsligistinnen in eine mehrwöchige Spielpause, Zeit für die Regeneration und für die beiden Langzeitverletzten hoffentlich die nötige Zeit um für das nächste Spiel am 27.01.2019 um 14 Uhr zu Hause gegen HC Elbflorenz 2006 wieder fit zu sein.

Das Verbandsligateam bedankt sich bei allen Fans und Unterstützern und wünscht allen eine erholsame und besinnliche Weihnachtszeit.


Koweg: Glatz, Lehnert – Zymek, Klegrova (8/4), Girbig (3), Kühn (6), Matthieu (1), Puschmann, Rösel (6/3), Grätz (2), Blaszczyk (4)

Torfolge: 1:4; 3:6; 6:9; 8:10; 11:11; 12:15; 13:18; 16:19; 19:20; 20:24; 22:27; 23:30




Finde uns auf facebook...

  Kalender

 

22/09/2019 - 13:30 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: HC Rödertal 3.
Spielort: SH am Schulzentrum Großröhrsdorf

 

28/09/2019 - 17:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: SF 01 Dresden
Spielort: SH Rauschwalde

 

VEREIN ABTEILUNGEN SPORTSTÄTTEN SPONSOREN FANCORNER KONTAKT IMPRESSUM
2007-2008 All rights reserved   |   SV Koweg Görlitz e.V. Diesterwegplatz 8, D-02827 Görlitz, Tel:(03581)412077, fax:(03581)7090020   |   email: office@sv-koweg.de