VEREIN EMail Mappe
    Suche Login
ABTEILUNGEN  Handball  2.Frauenmannschaft
09/09/2018
Mit beachtlicher Leistung zum zweiten Saisonsieg.
HC Elbflorenz 2006 : SV Koweg Görlitz 2. 21:24 (11:11)

Zum ersten Auswärtsspiel der Saison fuhren die Verbandsliga-Handballerinnen des SV Koweg Görlitz in die Landeshauptstadt zum HC Elbflorenz 2006. Mit einem 24:21 (11:11)-Erfolg erkämpften sie einen beachtlichen Sieg und damit zwei weitere Punkte, mit denen so nicht unbedingt zu rechnen war.
Das Team um Trainer Jürgen Bräuniger war gezwungen, die Reise in die BallsportArena Dresden mit kleinstem Spielerkader anzutreten. Bei der sowieso schon dünnen Spielerdecke musste die Mannschaft zusätzlich auf ihre beiden Jugendbundesligaspielerinnen und auf die berufsbedingt fehlende Torhüterin verzichten. Jennifer Bulang war nach einer Trainingsverletzung am Fuß nur bedingt einsatzfähig. Neu im Team und erstmalig für die Görlitzerinnen spielend war Sophie Schirm, ein Neuzugang der sich nun erst einmal in die Mannschaft finden sollte. Insgesamt also keine optimalen Voraussetzungen, um gegen den Vorjahresdritten bestehen zu können und zwei Punkte mit an die Neiße zu nehmen.
Die Koweg-Damen starteten dennoch kämpferisch motiviert in dieses Spiel. Nach einem schnellen ersten Tor überraschten sie die Gastgeber mit ihrer Spielweise. Schnell bauten sie die Führung auf (5:2, 10.). Genug Anlass für den Heimtrainer, die erste Auszeit zu nehmen. Doch auch nach Wiederanpfiff blieb es bei dem beherzten und erfolgreichen Auftritt der Gäste bis zum 7:5. Erst dann schafften es die Dresdnerinnen in ihr Spiel zu finden und verkürzten in der Folge bis zum 8:9 in der 24. Minute. Bis zur Halbzeitpause verloren die Neißestädterinnen etwas ihren Spielfaden, konnten die gebotenen Torchancen nicht mehr so oft erfolgreich abschließen. Immer wieder gab es unnötige Ballverluste durch eine unkonzentrierte und meist hektische Spielweise. Dies nutzten die Gastgeber und gingen sogar in der 28. Minute mit einem Tor in Führung zum 11:10. Einer herausragenden Leistung von Janine Haasler im Tor der Görlitzerinnen war es zu verdanken, dass die Koweg Damen hier nicht noch höher in Rückstand gerieten. Mit dem Pausenpfiff konnte jedoch Klara Klegrova den zugesprochenen Siebenmeter verwandeln und somit ein Unentschieden zur Pause wieder herstellen.
Die ersten Minuten der zweiten Spielhälfte starteten sehr ausgeglichen auf beiden Seiten. Die Koweg-Reserve ging wieder mit einem Tor in Führung, verpassten es aber sich weiter abzusetzen. Eine Zeitstrafe beim Stand von 13:15 (37.) für die Gastgeberinnen brachte das Dresdner Team scheinbar völlig aus dem Konzept. Obwohl die Dresdnerinnen diese Unterzahl ohne weiteres Gegentor überstanden, schien es die Neißestädterinnen wieder in die Erfolgsspur zu bringen. Bis zur 45. Minute legten die Koweg-Damen einen 5:0-Lauf hin, hier besonders erfolgreich Jennifer Bulang, die trotz leichten Verletzungshandicap ein hervorragendes Spiel absolvierte. Somit stand Mitte der 2.Halbzeit eine deutliche Führung zu Buche (21:13) und man sollte meinen, dass dieses Spiel damit entschieden sein sollte. Doch in der letzten Viertelstunde war deutlich zu merken, dass die Kraft und Konzentration nachließen. Mit nur einer Auswechselspielerin spielten folglich fast alle das komplette Spiel durch – das hinterließ Spuren. Die jetzt auftretenden Nachlässigkeiten in der Abwehr, sowie die nun häufigen technischen Fehler im Angriff nutzte das Elbflorenz-Team sofort um sich innerhalb der nächsten Minuten wieder heran zu arbeiten und den Rückstand zu halbieren – 17:21 (49.). Acht Minuten vor Spielende stand es dann nur noch 20:22. Da hatte eine hervorragend haltende Romy Klaus, die im zweiten Frauenteam aushalf, schon schlimmeres verhindert, sonst hätte es sogar noch zur Führung der Dresdnerinnen gereicht. Die Görlitzer Torfrau peitschte ihre Mitspielerinnen nach vorn – schließlich wollten die Gäste hier nicht noch die Punkte aus der Hand geben. Klara Klegrova war es in den Schlussminuten, die mit noch einmal zwei Treffern ihr Team zu einem sicheren Sieg von 21:24 brachte.
Überglücklich über diesen schwer erkämpften Sieg fielen sich die Koweg-Spielerinnen in die Arme und freuten sich wahnsinnig. Auch Trainer Jürgen Bräuniger war überglücklich: „Ein Kompliment an meine Spielerinnen die heute hier so toll gekämpft und eine wirklich sehr gute Leistung geboten haben. Die Ausgangslage heute vor dem Spiel sprach nicht für uns, aber was die Mädels heute hier daraus gemacht haben, macht mich schon sehr stolz. Einige von ihnen haben heute auf ihnen fremden Spielerpositionen gespielt, was schon zum Teil sehr schwierig für die jungen Spielerinnen ist. Den nötigen Rückhalt gaben heute unsere beiden Torhüterinnen und eine starke Klara Klegrova in der Abwehr. Alle anderen Spielerinnen kämpften als Team um jeden Ball, um jedes Tor und um diesen Sieg, zeigten alle eine ganz saubere Leistung. Ein großes Lob an alle. Auch unsere neue Spielerin im Team Sophie Schirm konnte sich bereits prima einbringen, auch wenn ihr ein Tor heute noch verwehrt blieb. “
Mit 4:0 Punkten ist dies ein idealer Saisonstart, doch darauf gilt es sich nicht auszuruhen. Wichtig bleibt weitere Spielerinnen zu finden, die das Verbandsligateam in der Saison unterstützen.
Am kommenden Spieltag – dieses Mal am Sonntag, den 16.09.2018, um 16.00 Uhr – in heimischer Halle erwarten die Verbandsliga-Damen die Spielerinnen der Sportfreunde Dresden, den Viertplatzierten der letzten Saison, also ein anspruchsvoller Gegner. Deshalb hofft das 2. Frauenteam auch wieder auf zahlreiche Unterstützung in der Sporthalle Rauschwalde.

Koweg: Klaus, Haasler – Zymek (2), Blaszczyk (2), Girbig (1), Kühn (6), Klegrova (8/3), Bulang (5), Schirm

Torfolge: 0:2; 2:4; 3:7; 6:9; 9:10; 11:10: 11:11; 12:14; 13:15; 13:21; 18:21; 20:22; 20:24; 21:24

Robert Eifler




Finde uns auf facebook...

  Kalender

 

17/11/2018 - 14:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: SSV Stahl Rietschen
Spielort: Oberlausitzer Sporthalle Rietschen

 

24/11/2018 - 18:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: HSV Weinböhle
Spielort: SH Rauschwalde

 

01/12/2018 - 17:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: SG Klotzsche
Spielort: SH Gymnasium Klotzsche

 

VEREIN ABTEILUNGEN SPORTSTÄTTEN SPONSOREN FANCORNER KONTAKT IMPRESSUM
2007-2008 All rights reserved   |   SV Koweg Görlitz e.V. Diesterwegplatz 8, D-02827 Görlitz, Tel:(03581)412077, fax:(03581)7090020   |   email: office@sv-koweg.de