VEREIN EMail Mappe
    Suche Login
ABTEILUNGEN  Handball  2.Frauenmannschaft
03/09/2018
Gelungener Saisonauftakt der Koweg-Damen gegen Neugersdorf
SV Koweg Görlitz 2. : TBSV Neugersdorf 30:19 (15:8)

Die Verbandsliga-Handballerinnen des SV Koweg Görlitz starten gegen Neugersdorf siegreich mit 30:19 (15:8) in die neue Saison und freuen sich über die ersten Punkte.

Bereits in der Vorbereitungsphase zur neuen Saison zeichnete sich ab, dass es im kommenden Spieljahr nicht einfach werden würde, die 2. Frauenmannschaft personell sicher aufzustellen. Es gab weitere Abgänge von Spielerinnen, die ihr Hauptaugenmerk nun mehr auf die schulische Entwicklung legen wollen, zurück zum bisherigen Verein wechselten oder aber auch aus familiären bzw. beruflichen Gründen dem aktiven Handball adè sagten. Verstärkt wird das Team um Trainer Jürgen Bräuniger aktuell nur durch zwei neue Spielerinnen, davon mit Pia Dahm, eine ambitionierte Spielerin aus dem eigenen Nachwuchs. Es wird aber an weiteren Spielerzugängen gearbeitet, um die Mannschaft personell zu stabilisieren.

„Unsere 2. Frauenmannschaft ist sehr wichtig für unsere jungen Spielerinnen aus dem Nachwuchsbereich, die hier im Team ihre ersten Erfahrungen im Frauenhandball und entsprechende Spielpraxis sammeln können. Das Konzept eines gemeinsamen Frauenteams mit den Spielerinnen der 1. Frauenmannschaft zeigte bereits in der zurückliegenden Saison erste Erfolge. Deshalb werden wir als Trainer alles daran setzen, um die Verbandsligamannschaft auch unter diesen schwierigen personellen Bedingungen durch die Saison zu führen“, verspricht Bräuniger.

Zu Gast zum Saisonauftakt war das Neugersdorfer Team, das in der letzten Spielzeit die Koweg-Reserve in beiden Spielen deutlich besiegte. Die Görlitzerinnen waren also gewarnt und ebenso hoch motiviert, den Neugersdorferinnen dieses Mal Paroli zu bieten und vor heimischem Publikum die ersten Punkte zu holen. Die Mannschaft, die zu einem gewissen Teil auch in der letzten Saison schon zusammenspielte, begann hochmotiviert mit einer starken 5-1-Abwehr, um das Angriffsspiel der Gäste zeitig zu unterbinden. Das wurde sehr gut umgesetzt und die Koweg-Damen gingen schnell mit 4:1 in Führung. Doch die Gäste kamen besser ins Spiel und nutzten einige technische Fehler, sowie die eine oder andere vergebene Torchance der Gastgeber bis zum Anschlusstreffer zum 5:4 (10.). In der Folge war es Wiktoria Blaszczyk, die mit sehenswerten drei Treffern hintereinander die Görlitzerinnen wieder wachrüttelte. Bräuniger: „Ihre heute insgesamt zehn Treffer waren Belohnung für eine hervorragende Spielleistung und ganz wichtig für die Motivation in der jungen Mannschaft.“ Nach sehenswert herausgespielten Toren zogen anschließend die Koweg-Damen bis auf 13:5 davon. Wenn es in dieser ersten Halbzeit etwas zu bemängeln gab, dann war es die noch nicht optimale Chancenverwertung – diese verhinderte eine zu diesem Zeitpunkt noch deutlichere Führung. Zur Pause stand es verdient 15:8 für die Gastgeber.

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte begannen die Neißestädterinnen in Unterzahl und mussten gleich drei Anschlusstreffer der Gäste in Folge hinnehmen. Im ersten Abschnitt der zweiten Halbzeit konnten die Görlitzerinnen nicht vollends an ihre erfolgreiche Spielweise der ersten Hälfte anknüpfen und brachten damit die Gäste aus dem Oberland wieder ins Spiel (18:14). Immer wieder konnten Torchancen nicht erfolgreich genutzt werden, waren die Koweg-Damen nach Zeitstrafen in der Unterzahl oder agierten in der Abwehr nicht mehr so energisch und zielführend. Erst die Auszeit von Trainer Bräuniger mit der Maßgabe, in der Abwehr als Team zu arbeiten, sich zu helfen und dann im Angriff die gebotenen Chancen und Lücken der gegnerischen Abwehr zu nutzen, ließ die Gastgeberinnen wieder konzentrierter zu Werke gehen. Jetzt wurde in der Abwehr wieder zusammen gekämpft – ein ums andere Mal die Angriffe der Gäste im Keim erstickt und auch in Unterzahl erfolgreich die Gegentore verhindert. Daraus resultierend eröffneten sich immer wieder Konterchancen, die jetzt beherzt und erfolgreich genutzt wurden. Auch Janine Haasler, die von Rödertal wieder zurück ins Koweg-Damenteam wechselte, etablierte sich mit guten Paraden und lies die TSBV-Damen verzwiefeln. In den letzten Spielminuten nahmen die Görlitzerinnen noch einmal Fahrt auf und erhöhten den Torvorsprung weiter bis zum verdienten Endergebnis von 30:19.

Trainer Jürgen Bräuniger: “Ich freue mich sehr für mein Team, das sie heute das so erfolgreich umgesetzt haben. Da bin ich wirklich sehr zufrieden, denn dass sie es können weiß ich, aber die Stabilität der Umsetzung war ja in der letzten Saison unser Manko. Und das erste Spiel in der neuen Saison ist für alle ja der erste Test, wieder in den Wettkampfrhythmus zu finden und das im Training geübte umzusetzen. Das alles klappte schon sehr gut.“ Auch die Fortschritte der ganz jungen Spielerinnen waren deutlich erkennbar – Leonie Rösel zeigte eine sehenswerte Leistung und war mit sechs Toren zweitbeste Torschützin. Genau dies sind die Erfolge und Fortschritte, die mit der gemeinsamen Arbeit im Frauenteam erreicht werden sollen und damit ein Fingerzeig für den richtig eingeschlagenen Weg.

Für das nächste Spiel am kommenden Samstag, 08.09.2018, um 13.30 Uhr in Dresden gegen den HC Elbflorenz 2006, den drittplatzierten der letzten Saison, gilt es an diese Form anzuknüpfen und das Fehlen der beiden Jugendbundesligaspielerinnen zu kompensieren. Hoffentlich mit der ein oder anderen Unterstützung für das Frauenteam in der Landeshauptstadt.


Koweg: Glatz (TW), Haasler (TW), Zymek, Grätz (3), Blaszczyk (10), Rösel (6/1), Girbig (4), Kühn (1/1), Klegrova (3), Zychniewicz (3),

Torfolge: 2:0; 4:1; 5:4; 8:4; 10:5; 13:5; 15:8; 15:11; 17:12; 18:14; 20:15; 22:16; 24:17; 29:18; 30:19

Robert Eifler




Finde uns auf facebook...

  Kalender

 

17/11/2018 - 14:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: SSV Stahl Rietschen
Spielort: Oberlausitzer Sporthalle Rietschen

 

24/11/2018 - 18:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: HSV Weinböhle
Spielort: SH Rauschwalde

 

VEREIN ABTEILUNGEN SPORTSTÄTTEN SPONSOREN FANCORNER KONTAKT IMPRESSUM
2007-2008 All rights reserved   |   SV Koweg Görlitz e.V. Diesterwegplatz 8, D-02827 Görlitz, Tel:(03581)412077, fax:(03581)7090020   |   email: office@sv-koweg.de