VEREIN EMail Mappe
    Suche Login
ABTEILUNGEN  Handball  2.Frauenmannschaft
11/01/2016
Koweg feiert nächsten Sieg.
SV Koweg Görlitz 2. : VfL Meißen 22:20 (11:13)

Die Verbandsliga-Handballerinnen des SV Koweg Görlitz starten erfolgreich in die Rückrunde. Im ersten Spiel des Jahres gelingt den Neißestädterinnen ein 22:20 (11:13)- Heimerfolg gegen den Tabellendritten VfL Meißen. Das Team um Trainer Peer Purschke schließt zu den vorderen Tabellenrängen somit immer weiter auf.
Nach einer durchwachsenen Hinrunde haben sich die Damen um Trainer Purschke einiges vorgenommen. Der Knoten soll endlich platzen, damit sie sich so schnell wie möglich aus dem Abstiegsrennen verabschieden. Mit dem Sieg über den VfL Meißen ist der erste Schritt getan. Der Leistung sollte man durchaus Respekt zollen, da mit den Gästen ein Gegnern kam, der zu diesem Zeitpunkt gerade einmal fünf Punkte abgegeben hat und verdient auf Tabellenplatz 3 steht. Die Anfangsphase gestaltete sich recht zäh, sahen die Zuschauer in der gut gefüllten Sporthalle Rauschwalde nach der ersten Viertelstunde lediglich drei Tore. Nach und nach setzten sich dann die Gäste auf zwischenzeitliche vier Tore ab (6:10). Der VfL nutzte hier besonders die individuellen Abwehrfehler der Heimsieben konsequent aus, um zu einfachen Torerfolgen zu gelangen. Der blau-gelbe Motor hingegen benötigte etwas Zeit, um warm zu laufen. Bis zur Halbzeit verkürzten die Görlitzerinnen immerhin auf zwei Tore (11:13). In der zweiten Hälfte sollte sich die Umstellung des Defensivverbundes bezahlt machen. „Das war wohl der Schlüssel zum Erfolg“, kommentierte Purschke die defensivere Einstellung seines Teams. „Meißen fand einfach keine geeignete Möglichkeit mehr den Abwehrriegel zu überwinden“. Fortan drehten die Koweg-Damen auf und enteilten den Gästen auf 20:15. Wer sich hier schon in Sicherheit wog, hat die Rechnung ohne den VfL gemacht, der sich mit kämpferischer Leistung und einem 1:5 Lauf wieder ins Spiel brachte (21:20). Dies reichte jedoch nicht - die Koweg-Reserve gewann am Ende knapp aber verdient auf heimischen Boden und lässt den Vorsprung zu den vorderen Rängen weiter schmelzen. Zu Platz vier sind es gerade einmal drei Zähler – ein Indiz dafür, wie eng es dieses Jahr in der Verbandsliga zugeht. Jeder kann jeden schlagen, deswegen müssen die Neißestädterinnen weiter hart an sich arbeiten. Vor allem das Pass- und Laufspiel ist zu verbessern. „Da brauchen wir weiterhin Zeit, um unser Angriffsspiel zu optimieren. Mit heutiger Unterstützung aus der ersten Frauenmannschaft in Form von Paulina Momot konnten wir gegen die robuste Abwehr dennoch gute Aktionen zeigen“, resümiert Purschke nach der Schlusssirene. Nächste Woche wartet dann der besagte vierte Platz, welcher momentan mit dem SV Rotation Weißenborn belegt ist. Die Koweg-Damen können sich auf ein umkämpftes Spiel einstellen, trennten sich beide Mannschaften im Hinspiel nämlich mit 27:27.

Koweg: Glatz, Biela - Girbig (1), Günther, Momot (5), Mersiovsky, Seidel (3), Fiebig (2), Zymek, Ozimkowska (2), Batzdorfer (6/3), Belkiewicz (3)

Timo Batzdorfer




Finde uns auf facebook...

  Kalender

 

17/11/2018 - 14:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: SSV Stahl Rietschen
Spielort: Oberlausitzer Sporthalle Rietschen

 

24/11/2018 - 18:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: HSV Weinböhle
Spielort: SH Rauschwalde

 

VEREIN ABTEILUNGEN SPORTSTÄTTEN SPONSOREN FANCORNER KONTAKT IMPRESSUM
2007-2008 All rights reserved   |   SV Koweg Görlitz e.V. Diesterwegplatz 8, D-02827 Görlitz, Tel:(03581)412077, fax:(03581)7090020   |   email: office@sv-koweg.de