VEREIN EMail Mappe
    Suche Login
ABTEILUNGEN  Handball  2.Frauenmannschaft
22/09/2014
2. Damen weiterhin punktlos
SV Koweg Görlitz 2. : VfB 1999 Bischofswerda 19:25 (8:16)

Nach der Auftaktniederlage am vergangenem Wochenende empfing die 2. Handball-Damenmannschaft des SV Koweg Görlitz den aus der Sachsenliga abgestiegenen VfB 1999 Bischofswerda. Doch auch vor heimischer Kulisse verloren die Blau-Gelben ihr zweites Saisonspiel mit 19:25 (8:16). Das Warten auf die ersten Punkte geht also weiter.
Zu Beginn starteten beide Mannschaft mit hohem Tempo in die Partie. Diese Anfangsphase war jedoch auch von vielen Fehlern geprägt, da beide Seiten teilweise überhastet den Ball aus der eigenen Hand gaben. Hier verpassten es die Koweg-Damen die Fehler der Gäste in Tore umzuwandeln, die so langsam aber sicher davon ziehen konnten. Hinzu kam die gute Abwehrarbeit der Gäste, die wenig Platz für das Blau-Gelbe Offensivspiel ließ. Nach neun Minuten sah sich dann Koweg-Trainer Frank Hein zu einer Auszeit gezwungen. Doch auch nach der Ansprache ließ man die Damen aus Bischofswerda weiter gewähren, die sich so bis zur Halbzeitpause einen komfortablen 8-Tore-Vorsprung herausspielen konnten. Nach dem Pausentee kamen die Neißestädterinnen etwas besser aus der Kabine. Allen voran Michelle Batzdorfer, die durch ihre Abgeklärtheit vor dem gegnerischen Kasten, insbesondere vom Siebenmeter-Punkt, zu überzeugen wusste. Von insgesamt sieben Strafwürfen, die den Koweg-Damen zugesprochen wurden, konnte Batzdorfer allesamt verwerten und brachte so die gegnerischen Torhüterinnen zur Verzweiflung. Doch nicht nur vom Punkt war die 23-Jährige erfolgreich - auch aus dem Spiel heraus konnte sie fünf Tore aus dem linken Rückraum beisteuern. Hein: „Mit der zweiten Halbzeit bin ich ganz zufrieden, da wir den Favoriten aus Bischofswerda das ein oder andere Mal ärgern konnten. Der Einstand von Michelle war natürlich sehr stark, vor allem ihre Nervenstärke vom Punkt.“ In der Schlussphase gaben sich die Neißestädterinnen nicht auf und bewiesen wieder einmal hohe Kampfbereitschaft. Aber leider reicht es nicht, wenn man nur eine Halbzeit gewinnt. Hein: „Die vielen technischen Fehler müssen wir in Zukunft einfach abstellen, da diese in der Verbandsliga schneller bestraft werden.“ Die nächste Möglichkeit die ersten Punkte zu holen, gibt es nächste Woche beim Konkurrenten in Meißen.

Koweg: Haasler, Glatz - Girbig, Roloff, Riediger (1), Beschnitt (2), Gottschalk (1), Fiebig, Ozimkowska, Schwarz, Batzdorfer (12/7), Belkiewicz (3), Hartl, Zymek

Timo Batzdorfer




Finde uns auf facebook...




  Kalender

 

17/11/2018 - 14:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: SSV Stahl Rietschen
Spielort: Oberlausitzer Sporthalle Rietschen

 

24/11/2018 - 18:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: HSV Weinböhle
Spielort: SH Rauschwalde

 

VEREIN ABTEILUNGEN SPORTSTÄTTEN SPONSOREN FANCORNER KONTAKT IMPRESSUM
2007-2008 All rights reserved   |   SV Koweg Görlitz e.V. Diesterwegplatz 8, D-02827 Görlitz, Tel:(03581)412077, fax:(03581)7090020   |   email: office@sv-koweg.de