VEREIN EMail Mappe
    Suche Login
ABTEILUNGEN  Handball  2.Frauenmannschaft
21/04/2013
Koweg-Reserve verpasst die Revanche und rutscht 2 Plätze ab.
SV Koweg Görlitz 2. : TBSV Neugersdorf 24:27 (14:12)

Die Ostsachsenliga-Handballerinnen des SV Koweg Görlitz müssen sich auch im zweiten Vergleich mit dem Spitzenreiter TBSV Neugersdorf geschlagen geben. Trotz einer kleinen Halbzeitführung kamen die Neißestädterinnen zum Abschluss der Saison nicht über ein 24:27 (14:12) gegen den designierten Meister und Aufsteiger in die Verbandsliga hinaus und gaben damit auch noch den zweiten Tabellenplatz aus der Hand.
Wenn es mit der Meisterschaft schon nicht klappen sollte – diese hatten die Neißestädterinnen längst gegen den TBSV Neugersdorf verloren – dann wollte sich das Team um Trainerduo Uwe Günther und Maike Garbe wenigstens für die Hinspielniederlage gegen den Spitzenreiter revanchieren. Entsprechend stark starteten die Gastgeberinnen in ihr letztes Saisonspiel, führten nach zehn Minuten mit 6:1. Mit Rückkehrerin Berit Hähnel, die nach ihrer Babypause mit dem Saisonausklang ihr Comeback gab, wurden die Angriffe diszipliniert vorgetragen und auf entsprechende Torwurfmöglichkeiten gewartet. Auch zwang man Neugersodrf zu Fehlern im eigenen Spielaufbau, so dass Koweg schließlich die Oberhand gewann. Aber eben nur zehn Minuten, denn anschließend machten sie sich das Leben selbst wieder schwer. Technische Fehler, unplatzierte oder überhastete Würfe brachten dem Gast wieder Gelegenheiten, aufzuschließen und zum 8:9 selbst in Front zu gehen. Zwar eroberten die Neißestädterinnen die Führung gegen einen schlagbaren designierten Aufsteiger wieder zurück, allerdings währte das Glück nur bis zur Mitte des zweiten Durchgangs. Viel zu nachlässig gingen die Blau-Gelben mit Ballgewinnen um, Zuspiele fanden nur noch selten ihr Ziel. „Wir haben teilweise sehr gut in der Abwehr, machen es aber postenwendend wieder zu Nichte, in dem die einfachsten Dinge nicht funktionieren“, stellte Günther fest. Fast alle reihten sich in das Produzieren von zahlreichen Fehlwürfen – insgesamt 30 Stück – und etlichen technischen Fehlern ein. Allein 23 Pass- und Fangfehler standen einem ordentlichen Spiel im Wege. Die angeordnete Manndeckung in den letzten Minuten brachte auch nicht den gewünschten Erfolg. Somit konnte Neugersdorf weiterhin die Fehler der Koweg-Damen nutzen und am Ende einen 27:24-Sieg herausspielen. Günther: „Wir haben es nach diesem starken Beginn leider nicht geschafft, unser eigenes Spiel zu stabilisieren. Wir sind heute definitiv an unseren eigenen Fehlern gescheitert.“ Die Koweg-Reserve ritscht durch die Niederlage noch um ganze zwei Plätze in der Tabelle ab und kommt in der Endabrechnung auf den 4.Rang der Ostsachsenliga, sechs Zähler vom Saisonziel Aufstieg entfernt. Für einen versöhnlichen Ausklang kann die Mannschaft in zwei Wochen sorgen, wenn sie im Finale des Ostsachsenpokals gegen den Ligakonkurrenten SG Eibau/Niederoderwitz antritt.

Koweg spielte mit: Haasler, Glatz – Hartstein (4), Fromm (3/3), Hähnel (1), Mersiowsky, Seidel (5), Fiebig (1), Gottschalk (2), Ozimkowska (4), Hartl (1), Belkiewicz (3/1)

Robert Eifler

Fotos: Thomas Kirschke




Finde uns auf facebook...




  Kalender

 

17/11/2018 - 14:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: SSV Stahl Rietschen
Spielort: Oberlausitzer Sporthalle Rietschen

 

24/11/2018 - 18:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: HSV Weinböhle
Spielort: SH Rauschwalde

 

VEREIN ABTEILUNGEN SPORTSTÄTTEN SPONSOREN FANCORNER KONTAKT IMPRESSUM
2007-2008 All rights reserved   |   SV Koweg Görlitz e.V. Diesterwegplatz 8, D-02827 Görlitz, Tel:(03581)412077, fax:(03581)7090020   |   email: office@sv-koweg.de