VEREIN EMail Mappe
    Suche Login
ABTEILUNGEN  Handball  2.Frauenmannschaft
20/01/2013
Koweg-Damen rutschen auf Platz 3 ab.
SV Koweg Görlitz 2. : SG Eibau/ Niederoderwitz 20:22 (6:12)

Hatten sich die Ostsachsenliga-Handballerinnen des SV Koweg Görlitz in der Vorwoche noch in Reichweite zur Spitzenreiter bringen können, müssen sie im ersten Heimspiel des Jahres schon wieder Federn lassen. Gegen den Tabellen-3. SG Eibau/ Niederoderwitz verlor das Team um Trainerduo Maike Garbe und Uwe Günther mit 20:22 (6:12) und tauscht dadurch mit dem Kontrahenten die Plätze.
Das einzig positive, was Koweg-Trainer Uwe Günther aus der Niederlage ziehen kann ist, dass sich eigentlich nichts an der Situation seiner Mannschaft in Bezug auf den direkten Wiederaufstieg geändert hat. Auch wenn die Neißestädterinnen nach dem 20:22 gegen die Spielgemeinschaft aus Eibau und Niederoderwitz auf den dritten Tabellenplatz abgerutscht sind, sie haben es weiterhin noch selbst in der Hand, sich zum Ende der Saison die Spitzenreiterposition zu erkämpfen. Denn die Koweg-Damen haben, bei aktuell vier Punkten Rückstand auf den Tabellenführer TBSV Neugersdorf, bisher ein Spiel weniger absolviert als die oberen beiden Teams. Der Rückstand ist demnach noch aufzuholen. Und wenn weder Neugersdorf und Görlitz noch ein Missgeschick passiert, wird die Entscheidung um den Aufstieg in die Verbandsliga erst am letzten Spieltag fallen. Da treffen beide Kontrahenten im zweiten Saisonvergleich aufeinander. Doch bis dahin wird noch einige Zeit vergehen. Und so einen Auftritt wie im ersten Heimspiel des Jahres dürfen sich die Blau-Gelben nicht noch einmal leisten, wenn sie ihr Saisonziel nicht vorzeitig abschreiben wollen. Denn in der Partie gegen Eibau/Niederoderwitz waren technische Fehler und ein schlechtes Deckungsverhalten an der Tagesordnung. Im Positionsspiel lief gerade im ersten Durchgang wenig zusammen. „Wir haben überhaupt keinen Druck auf das gegnerische Tor erzeugen können. Unsere Offensive hat einfach zu langsam agiert“, moserte Günther. Die magere Ausbeute von gerade einmal sechs Toren in Halbzeit eins sind der Beweis für seine Kritik. Für die zweiten 30 Minuten konnte es für die Gastgeber nur heißen, sich über mehr Stabilität in der Abwehr wieder in das Spiel zu kämpfen und den Rückstand irgendwie aufzuholen. Mehr als eine Korrektur des Rückstandes auf zwei Treffer war aber nicht mehr drin für die Koweg-Damen. Günther: „Wir haben uns zu oft selbst im Weg gestanden und mit einfachen Fehlern den Gegner aufgebaut.“ Über 20 Pass- und Fangfehler seiner Mannschaft zählte er zusammen. „Damit kannst du halt kein Spiel gewinnen“, so Günther weiter. Auch wenn vielen in seinem Team die Ratlosigkeit nach dem Abpfiff ins Gesicht geschrieben stand, der Traum des Aufstiegs ist noch nicht ausgeträumt.

Koweg 2 spielte mit: Haasler, Glatz (beide Tor), Fromm (1), Noske, Seidel (1), Ju. Tschuck, Zymek (4), Gottschalk (1), Ozimkowska (6), Schwarz, Batzdorfer (1), Bellkiewicz (4/2), Fiebig (2)

Robert Eifler




Finde uns auf facebook...




  Kalender

 

24/11/2018 - 18:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: HSV Weinböhle
Spielort: SH Rauschwalde

 

01/12/2018 - 17:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: SG Klotzsche
Spielort: SH Gymnasium Klotzsche

 

VEREIN ABTEILUNGEN SPORTSTÄTTEN SPONSOREN FANCORNER KONTAKT IMPRESSUM
2007-2008 All rights reserved   |   SV Koweg Görlitz e.V. Diesterwegplatz 8, D-02827 Görlitz, Tel:(03581)412077, fax:(03581)7090020   |   email: office@sv-koweg.de