VEREIN EMail Mappe
    Suche Login
ABTEILUNGEN  Handball  2.Frauenmannschaft
30/10/2011
Koweg-Damen holen ersten Heimsieg der Saison.
SV Koweg Görlitz II 26 (12)
SC Riesa 23 (11)

Da ist er nun, der erste Heimsieg für die Verbandsliga-Handballerinnen des SV Koweg Görlitz. Inklusive Pokalspiel haben es die Neißestädter im vierten Anlauf geschafft, sich in den eigenen vier Wänden Punkte zu sichern. Dem SC Riesa ließen die Gastgeberinnen nie eigene Führung zu, mussten aber durchweg um den 26:23 (12:11)-Erfolg bangen.
Es war höchste Zeit für den ersten Heimsieg für das Team um Trainer-Duo Uwe Günther/ Maike Garbe – und als hätte es die Rückschläge der vergangenen Wochen nie gegeben, startete die Mannschaft äußerst selbstbewusst. Davon zeigten sich die SC-Damen dermaßen beeindruckt, dass ihr Spielaufbau fast schon ängstlich war. Und diese Phase nutzte Koweg für ein erstes Aufrufezeichen (4:1). Doch es liegt den Damen momentan noch nicht, sich aus derartigen Führungen stärker hervorzubringen und konsequent am Aufbau der Differenz zu arbeiten. So blieb es erst einmal zehn weitere Minuten bei drei Toren Vorsprung, ehe Riesa sogar wieder auf unmittelbare Schlagdistanz kam (12:11). Günther: „Da lief mal wieder nicht allzu viel bei uns zusammen. Wir haben einfach zu viele Chancen liegen gelassen.“ Am Ende zählte er auf dem Statistikbogen insgesamt 30 Fehlwürfe, darunter gleich fünf Siebenmeter. „Zum Glück war das heute nicht ausschlaggebend“, atmete Günther tief durch. Nach dem Seitenwechsel stellte sich wieder das gleiche Bild ein: erst erhöhte Koweg wieder seinen Vorsprung (16:13), verpasste es aber in der Folgezeit, diesen weiter auszubauen. Logische Konsequenz: Riesa sah sich erneut im Stande, den Rückstand zu egalisieren, diesmal kamen die Gäste sogar zum Ausgleichstreffer. Günther: „Das hat die Bilder vom letzten Spiel in Dresden wieder hochkommen lassen.“ Denn da führten die Neißestädter ebenfalls 50 Minuten und ließen sich am Ende noch die Butter vom Brot nehmen. Mit vier Kontertoren zerstörten die Görlitzerinnen aber alle Befürchtungen auf eine Wiederholung der Auswärtsniederlage, der erste Heimerfolg war damit gesichert. „Wir sind alle ziemlich erleichtert, dass es endlich zu Hause geklappt hat. Wir können also doch noch gewinnen“, freute sich Günther mit der Mannschaft. Der Sieg und die damit verbundenen zwei Punkte kommen auch genau zum richtigen Zeitpunkt. Denn den Neißestädtern drohte ein Festklammern nahe der Abstiegszone – und damit selbes Ungemach wie in der letzten Saison.

Koweg II spielte mit: Haasler, Glatz (beide Tor), Hartstein (3), Backofen (8/3), Fiebig (3/3), Magda Loniewska (1), Thun (1), Marta Loniewska (2), Gottschalk (5), Jaud (3), Noske, Labisch, Kühn

Spielfilm: 4:1 (5.), 6:3 (10.), 8:5 (15.), 9:6 (20.), 10:8 (25.), 12:11 (30.), 16:13 (35.), 17:14 (40.), 19:16 (45.), 20:19 (50.), 22:21 (55.), 26:23 (60.)

Robert Eifler


Vergesst nicht uns beim Vereinsvoting der IngDIBA zu unterstützen und 1.000€ zu gewinnen (nähere Infos dazu findet ihr auch auf der Startseite der Vereinshomepage). Mit folgendem Link werdet ihr direkt zur Stimmenabgabe weitergeleitet:

Vereins-Gewinnspiel IngDIBA DU & Dein Verein

Jeder Teilnehmer hat PRO E-MAIL-ADRESSE 3 STIMMEN, ihr könnt alle 3 Stimmen unserem Verein geben. Wir zählen auf euch und eure Stimme(n).




Finde uns auf facebook...




  Kalender

 

17/11/2018 - 14:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: SSV Stahl Rietschen
Spielort: Oberlausitzer Sporthalle Rietschen

 

24/11/2018 - 18:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: HSV Weinböhle
Spielort: SH Rauschwalde

 

VEREIN ABTEILUNGEN SPORTSTÄTTEN SPONSOREN FANCORNER KONTAKT IMPRESSUM
2007-2008 All rights reserved   |   SV Koweg Görlitz e.V. Diesterwegplatz 8, D-02827 Görlitz, Tel:(03581)412077, fax:(03581)7090020   |   email: office@sv-koweg.de