VEREIN EMail Mappe
    Suche Login
ABTEILUNGEN  Handball  2.Frauenmannschaft
10/04/2011
Nach Auswärtserfolg auf Nichtabstiegsplatz
SG Klotzsche 21 (09)
SV Koweg Görlitz II 23 (10)

Einen Spieltag vor dem offiziellen Saisonende holen sich die Verbandsliga-Handballerinnen des SV Koweg Görlitz den ersten sicheren Nichtabstiegsplatz zurück. Nach einem knappen 23:21 (10:9)-Sieg über den Mitaufsteiger SG Klotzsche haben sich die Chancen wieder deutlich erhöht, das Ticket für ein weiteres Verbandsliga zu lösen.
Im vorletzten Saisonspiel trafen die beiden Liganeulinge aufeinander, und Gastgeber SG Klotzsche hatte den Görlitzerinnen schon eines voraus: den sicheren Klassenverbleib. Klotzsche stand, anders als die Neißestädterinnen, nicht unter Zugzwang, noch unbedingt Punkte holen zu müssen. Dennoch präsentierte sich der Mitaufsteiger nicht so, als würde er auf halber Kraft spielen. „Hier haben heute zwei absolut gleichwertige Mannschaften gespielt. Ich glaube dass wir das Spiel gewonnen haben, weil wir den etwas stärkeren Willen zum Sieg hatten“, kommentierte SV-Trainer Uwe Günther das Spiel. Er leitete zusammen mit Jörg Adam, Coach des Sachsenligisten, die Partie. Beide mussten im ersten Durchgang allerdings erst einmal einen sehr schwierigen Start der Mannschaft registrieren. Vor allem in der Deckung fanden die Gäste noch nicht so recht ihre Zuordnung, Klotzsches Außenpositionen zeigten ein starken und schwer zu unterbindendes Eins-gegen-Eins-Verhalten. Im Gegensatz dazu scheiterten die Görlitzerinnen immer wieder durch ungenaue Würfe in der Offensive und warf das Team erst einmal auf drei Tore zurück. „Wir können Glück reden, dass uns das nicht das Genick gebrochen hat“, so Günther. Denn mit zunehmenden Spielverlauf besserten sich sowohl Deckung als auch Angriff, so dass die Gleichwertigkeit auch auf der Anzeigetafel wieder hergestellt werden konnte. Die motivierenden Worte des Trainerduos schienen die Neißestädterinnen verinnerlicht zu haben, denn innerhalb von 15 Minuten sorgten die Gäste für die Vorentscheidung. Günther: „Wir haben dann endlich den nötigen Druck erzeugt, unsere konditionellen Vorzüge genutzt und mit schnellen Ballstafetten schöne Tore herausgespielt.“ Bis auf ein beruhigendes 22:16 eilten die Görlitzerinnen davon, die anschließenden zehn Minuten beschränkte sich Koweg auf Ergebnisverwaltung. Torfrau Martina Köppe konnte zudem ihr ganzes Können beweisen. „Wir haben das Spiel bis dahin ganz gut kontrolliert. Allerdings hat man Klotzsche auch angemerkt, dass sie nicht aufstecken wollten“, so Günther weiter. Denn eine verordnete Manndeckung auf Seiten des Gastgebers sorgte in der Schlussphase noch einmal für etwas mehr Spielbelebung, am Sieg der Blau-Gelben änderte dies allerdings nichts. Einziger Wermutstropfen der Partie war eine Fußverletzung der Görlitzerin Anne Heinsch. „Vom Arzt bekam sie sportliche Ruhe verordnet. Zum Glück ist es keine schwerwiegende Verletzung“, atmete Günther durch. Der Sieg war ein wichtiger Meilenstein im Kampf um den Klassenverbleib, denn Koweg schob sich nun auf den ersten sicheren Nichtabstiegsplatz vor. Nun benötigte das Team, wenn überhaupt, noch einen Punkt am letzten Saisonspiel vor eigenem Publikum. Dieser wäre aber auch nur nötig, wenn der direkte Verfolger SSV Lommatzsch, noch zwei Zähler hinter den Neißestädterinnen, am kommenden Wochenende doppelt punktet. Günther: „Ich muss heute allen Spielerinnen ein großes Lob aussprechen. Sie haben den Kopf oben behalten und uns jetzt in diese gute Position gebracht. Natürlich zählen auch die dazu, die diesmal nicht zum Einsatz kamen. Denn sie feuerten die Mädels auf der Platte unermütlich an.“ Vor allem Luisa Draeger wusste an diesem Tage zu überzeugen, sei es durch ihr vorgezogenes Deckungsspiel oder auch ihren kämpferischen Einsatz im Angriff.

Koweg spielte mit: Köppe (Tor), Fiebig, C.Preuß, Seidel, Engler (3), Teschner (2), Draeger (3), Mummer (5), Conrad (5/3), Neumann (6), Heinsch, Jaud

Spielfilm: 1:0, 2:2, 4:5, 6:6, 9:6, 9:8, 9:11, 11:13, 14:14, 15:19, 16:22, 17:23, 19:23, 21:23

Robert Eifler

  Kalender

 

17/11/2018 - 14:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: SSV Stahl Rietschen
Spielort: Oberlausitzer Sporthalle Rietschen

 

24/11/2018 - 18:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: HSV Weinböhle
Spielort: SH Rauschwalde

 

VEREIN ABTEILUNGEN SPORTSTÄTTEN SPONSOREN FANCORNER KONTAKT IMPRESSUM
2007-2008 All rights reserved   |   SV Koweg Görlitz e.V. Diesterwegplatz 8, D-02827 Görlitz, Tel:(03581)412077, fax:(03581)7090020   |   email: office@sv-koweg.de