VEREIN EMail Mappe
    Suche Login
ABTEILUNGEN  Handball  1.Frauenmannschaft
07/01/2015
Koweg-Fans erwartet Kracher zum Jahresauftakt.
Die lange Durststrecke ist endlich vorbei. Die Fans der Oberliga-Handballerinnen des SV Koweg Görlitz können sich in der ersten Hälfte des neuen Jahres auf ein wahres Heimspielfestival freuen. Von zehn noch ausstehenden Partien der laufenden Saison werden die Neißestädterinnen sich insgesamt sieben Mal zu Hause präsentieren. Den Beginn in der Görlitzer Jahnsporthalle macht am Sonntag (17Uhr) das Aufeinandertreffen mit dem oberen Tabellennachbarn TSV Niederndodeleben, welches gleichzeitig den Abschluss der Hinrunde markiert.
Wenn Koweg-Trainer Jörg Adam an das kommende Heimspiel denkt, dann ist bei ihm die Vorfreude groß. Die vier Aufeinandertreffen der letzten beiden Jahre mit dem TSV Niederndodeleben „waren immer absolute Kracher“, und einen solchen erwartet Adam nun auch am Sonntag. Zwar holte sein Team in den Vergleichen mit dem TSV bisher nur einen Punkt, es war aber schon bedeutend mehr drin. Denn zweimal waren die Koweg-Damen knapp davor, sich gegen Niederndodeleben durchzusetzen. Im ersten Jahr nach dem Aufstieg in die Mitteldeutsche Oberliga fiel erst wenige Sekunden vor dem Schluss der Ausgleichstreffer zu Gunsten des TSV. „Wir haben uns damals taktisch unklug verhalten und haben dann die Quittung dafür bekommen“, erinnert sich Adam. Und im Heimspiel der letzten Saison hatten die Görlitzerinnen 20 Sekunde vor dem Abpfiff freistehend die Möglichkeit für den 25:24-Siegtreffer. Doch dieser wollte nicht fallen, und die verbleibene Spielzeit nutzte Niederndodeleben seinerseits für den Sieg. Nun wollen die Neißestädterinnen endlich den Bock umstoßen. Adam: „Es ist zu erwarten dass das Spiel genau den gleichen Verlauf nimmt wie die letzten Spiele – ich hoffe nur mit dem glücklicheren Ende für uns.“ Und das was gehen kann gegen den TSV hat nicht zuletzt der Aufsteiger SC Hoyerswerda bewiesen, der Niederndodeleben im letzten Spiel des letzten Jahres mit 28:26 bezwang. Die Mannschaft fühlt sich jedenfalls gut für den ersten Vergleich im neuen Jahr vorbereitet und freut sich auf die Möglichkeit, sich endlich wieder vor eigenem Publikum zu präsentieren. „Wir haben in den letzten Monaten viel Unterstützung auch auf Auswärtsfahrten erfahren, wir wollen jetzt zu Hause mit bestmöglichem Einsatz und großen Kampf einigen zurückgeben“, verspricht der Koweg-Coach. Ein Blick auf die Tabelle dürfte den Görlitzerinnen zusätzlichen Anreiz geben, sich ordentlich reinzuhängen. Derzeit haben die Koweg-Damen nur zwei Punkte Rückstand auf den dritten Tabellenplatz. Auf diesem positioniert sich derzeit der HC Burgenland – und damit nach dem TSV Niederndodeleben der nächste Gast in der Görlitzer Jahnsporthalle. „Wenn die nächsten zwei Wochen von Erfolg gekrönt sind könnte für uns richtig was gehen in der Tabelle“, so Adam.

Robert Eifler




Finde uns auf facebook...

  Kalender

 

21/10/2018 - 17:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: HC Burgenland
Spielort: SH Rauschwalde

 

28/10/2018 - 15:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: TSV Niederndodeleben
Spielort: Wartburg-Halle Niederndodeleben

 

VEREIN ABTEILUNGEN SPORTSTÄTTEN SPONSOREN FANCORNER KONTAKT IMPRESSUM
2007-2008 All rights reserved   |   SV Koweg Görlitz e.V. Diesterwegplatz 8, D-02827 Görlitz, Tel:(03581)412077, fax:(03581)7090020   |   email: office@sv-koweg.de