VEREIN EMail Mappe
    Suche Login
ABTEILUNGEN  Handball  1.Männermannschaft
10/01/2016
Koweg nimmt gegen Leipzig erst spät Fahrt auf.
SV Koweg Görlitz : SG LVB Leipzig 2. 29:25 (13:12)

Die Sachsenliga-Handballer des SV Koweg Görlitz nehmen zum Jahresstart erfolgreich Revanche. Mit einem 29:25 (13:12)-Sieg über die zweite Vertretung der SG LVB Leipzig rehabilitieren sich die Neißestädter von ihrer Auftaktniederlage zu Saisonbeginn. Das Team um Trainer Petr Masat kam dabei jedoch erst im zweiten Durchgang so richtig in die Puschen.
Für jeden Trainer stellt sich zu Jahresbeginn die Frage, wie seine Mannschaft den Wiedereinstieg in den Spielbetrieb meistern würde. Auch für Petr Masat war trotz des Sensationssiegs gegen Delitzsch Mitte Dezember keine genaue Standortbestimmung möglich. Sein zusammengeschrumpfte Kader brauchte ein wenig Zeit, um sich zu rehabilitieren und neue Kräfte zu sammeln. Von daher reduzierte sich die Anzahl der gemeinsamen Trainingseinheiten auf eine handvoll. Und dann schien es auch noch, als wolle gleich zum Start der Rückrunde ein zuletzt verletzter Akteur sein Comeback geben. Mittelmann Michal Kvasnička bestritt Teile der Erwärmung mit – auf einen Einsatz im Spiel wurde jedoch bewusst verzichtet. „Er will sich wieder schrittweise zurückkämpfen. Wann die Zeit reif ist, wieder mitzuwirken, ist aber noch offen. Wir wollen das nicht zu schnell angehen“, sagt Masat dazu. Nicht allzu eilig hatten es die gesunden Protagonisten zu Beginn des Spiels aber auch nicht. Schon nach nicht einmal fünf absolvierten Minuten sah sich Masat zu einer Auszeit gezwungen. Sein Team lag zu diesem Zeitpunkt mit 0:3 im Rückstand. „Wir sind sehr schwer ins Spiel gekommen. Das war nicht das was man bei einem Heimspiel erhofft“, kritisierte der Coach. Auch im Anschluss wirkten die Offensivbemühungen gegen eine Leipziger Mannschaft, die gegen den Abstieg spielt, wenig überzeugend. Kombinationen wurden nicht mit aller Konsequenz ausgespielt, bei Wurfabschlüssen wiederholt der gegnerische Keeper angeworfen. In einem verkrampften ersten Durchgang schafften es die Hausherren dennoch, sich ab der 13.Minute etwas in Front zu spielen. Die spielerischen Akzente aber hoben sie sich für den zweiten Durchgang auf. Der größte Aufreger in Hälfte eins spielte sich in der 19. Minute ab, als der Leipziger Denny Weber mit einer glatten Roten Karte unter die Dusche geschickt wurde. Sein Revanchefoul an Patrick Michel, der für seine Aktion kurz zuvor eine Zeitstrafe erhielt, werteten die Schiedsrichter als grobe Unsportlichkeit. Am Spielgeschehen änderte sich dadurch bis zum Seitenwechsel erst einmal nichts. „Man hat uns angesehen dass wir lange nicht miteinander trainiert hatten“, so Masat, der die erste Halbzeit eher in die Kategorie „Findungsphase“ einordnete. Seine deutlichen Worte in der Kabine haben ihre Wirkung nicht verfehlt. Zwar war erst einmal Leipzig mit dem 13:13-Ausgleichstreffer am Zug, doch fortan spielten die Neißestädter „so, wie wir uns das vorgenommen hatten und wie man sich das auch vorstellt“. In der Mannschaft kehrte die Sicherheit allmählich zurück. Drei Gegentore in 15 Minuten sprechen für eine starke Abwehrleistung, zehn Treffer im gleichen Zeitraum für einen soliden Angriff. Zweimal waren die Koweg-Herren sogar kurz davor, den Abstand zweistellig auszubauen (24:15, 27:18). Der hohe Vorsprung verleitete aber wieder zu Fehlern, was einen derart deutlichen Sieg verhinderte. Am Ende betrug die Differenz „nur“ noch vier Tore. Der Start ins neue Jahr ist also gelungen, Steigerungspotential allemal aber vorhanden.

Koweg: Purschke, E. Michel – P. Michel (4/1), Vogt (6), Rechner (1), Galach (4), Gähler (2), Höhne (2), Türkowsky (6), Kosmalla (4), Mühlan, Küsterer

Spielfilm: 0:1 (1.), 0:3 (5.), 3:5 (10.), 8:6 (15.), 10:8 (20.), 12:11 (25.), 13:12 (30.), 16:13 (35.), 18:15 (40.), 23:15 (45.), 26:18 (50.), 27:21 (55.), 29:25 (60.).

Robert Eifler


Fotos: Gert Richter




Finde uns auf facebook...




  Kalender

 

21/09/2019 - 17:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: LHV Hoyerswerda
Spielort: Sporthalle BSZ "Konrad Zuse"

 

29/09/2019 - 17:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: Zwönitzer HSV
Spielort: Jahnsporthalle

 

VEREIN ABTEILUNGEN SPORTSTÄTTEN SPONSOREN FANCORNER KONTAKT IMPRESSUM
2007-2008 All rights reserved   |   SV Koweg Görlitz e.V. Diesterwegplatz 8, D-02827 Görlitz, Tel:(03581)412077, fax:(03581)7090020   |   email: office@sv-koweg.de