VEREIN EMail Mappe
    Suche Login
ABTEILUNGEN  Handball  1.Männermannschaft
07/08/2015
Görlitzer Handballer schwitzen schon acht Wochen.
Trainer Petr Masat will mit einem fast unveränderten Team in der Sachenliga-Tabelle weiter nach oben. Eine gravierende Veränderung gibt es aber doch.

Von Robert Eifler
Sächische Zeitung, Ausgabe 06.08.2015

Die Vorbereitung auf ihre 6. Sachsenliga-Saison in Folge läuft für die Handball-Herren des SV Koweg Görlitz auf vollen Touren – und vor allem bedeutend ruhiger als noch vor einem Jahr. Wöchentlich drei Trainingseinheiten, dazu Trainingslager und Turniere an Wochenenden – so sieht derzeit der sportliche Terminkalender für die Sachsenliga-Handballer des SV Koweg Görlitz aus. Nach einer vierwöchigen Regenerationsphase stecken die Neißestädter seit Juni wieder mitten in der Vorbereitung auf die neue Spielzeit. Und diesmal mit weit weniger Aufregung. Noch vor dem letzten Spiel der Vorsaison sicherten alle Akteure ihren Verbleib bei den Blau-Gelben zu – und alle erschienen pünktlich zum Start der Vorbereitung.

Seit einigen Wochen erarbeiteten sich die Görlitzer in wöchentlich drei recht abwechslungsreichen Einheiten die Grundlagen in Athletik und Kondition. Inzwischen ist auch das Spielgerät hinzugekommen. „Wir haben den großen Vorteil, dass wir als Mannschaft weitgehend zusammengeblieben sind und nicht wieder bei Null anfangen müssen“, sieht Koweg-Trainer Petr Masat den positiven Aspekt der diesjährigen Vorbereitung. Leistungsträger wie Marco Brendler und Danilo Krause sind zwar ins zweite Glied gerückt, haben aber ihre Bereitschaft erklärt, in Notsituationen auszuhelfen. Spieler aus dem letztjährigen Verbandsliga-Team mit Ambitionen für die erste Mannschaft bieten sich derzeit im Training an. Die Integration dabei dürfte nicht sonderlich schwerfallen, beide Teams haben im letzten Jahr schon gemeinsame Trainingseinheiten absolviert. Zusätzlich nehmen die Spieler der A-Jugend komplett an den Übungseinheiten teil. Masat kann bisher ein recht gutes Zwischenfazit ziehen. „Ich bin zufrieden mit dem aktuellen Verlauf der Vorbereitung, die Jungs arbeiten ordentlich mit“, so der Coach.

Am Wochenende Turnier in Rietschen

Und allmählich wird die Taktfrequenz angezogen – der August wird es für die Görlitzer richtig in sich haben. Nach einem kürzlich absolvierten dreitägigen Trainingslager in der Sporthalle Rauschwalde geht es nunmehr an das Einschleifen von Taktik und Technik. So reisen die Neißestädter erst zu einem gut besetzten Turnier nach Rietschen und zwei Wochen später zu einem hochklassigen Wettkampf nach Radeburg. Ende des Monats werden sich die Koweg-Handballer ebenfalls in Verzicht üben müssen: Statt zum Altstadtfest geht es für vier Tage ins Trainingslager nach Zagan (Polen). Dort stehen unter anderem zwei bis drei Vergleiche mit polnischen Mannschaften an. Je nach Zeitplanung anderer Teams kann sich Masat bis zum Saisonstart am 13. September noch weitere Testspiele vorstellen: „Wir werden versuchen, uns wieder ein Stück weiterzuentwickeln. Die vielen Spiele werden uns helfen, uns als Mannschaft weiter zu festigen.“

Der Koweg-Trainer setzt vor allem auf ein schnelles und zugleich variables Spiel seiner Mannschaft. Kombinationen sollen mit mehreren Auflösungsvarianten einstudiert werden, Tore variabler verteilt werden. „Wir können aufgrund des statischen Kaders viel auf das letzte Jahr aufbauen, das macht vieles einfacher“, so Masat. Das lässt auch ein Saisonziel wesentlich klarer formulieren als noch vor einem Jahr. Masat: „Ziel muss es sein, eine bessere Platzierung als in der letzten Saison zu erreichen.“ Das bedeutet, dass der Görlitzer Coach mit seinem Team einen Rang unter den ersten fünf Mannschaften anvisiert. „Ich will in jedem Spiel sehen, dass wir einen Schritt nach vorn machen. Vor allem die Spiele zu Hause müssen wir alle gewinnen“, ergänzt Masat als weitere Vorsätze. Und einen Wunsch äußert der Übungsleiter gleich noch mit: „Ich könnte mir noch ein bis zwei punktuelle Verstärkungen vorstellen, besonders im Rückraum.“ Ob sich Handlungsmöglichkeiten ergeben, wird sich in den kommenden Wochen herausstellen.

Also alles beim Alten bei den Koweg-Handballern? Nein, eine einschneidende Neuerung gibt es doch. Es gibt eine Mannschaft weniger. Die Spieler aller drei in der vergangenen Saison angetretenen Teams haben sich mehrheitlich dafür ausgesprochen, nur noch in zwei Ligen anzutreten. Das Verbandsligateam, das die letzte Spielserie auf dem neunten Tabellenplatz abschloss, ist mangels Personals zurückgezogen worden. Die Aufrechterhaltung des Spielbetriebs in allen drei Mannschaften gestaltete sich zum Teil recht schwierig, Besserung durch aufrückende Spieler aus der Jugend ist vorerst nicht in Sicht. Neben der Sachsenliga-Truppe um das Trainerduo Masat/Stiller schickt Koweg somit eine weitere Mannschaft in der Ostsachsenliga an den Start. „Einige dieser Spieler können zur Not auch mal bei uns aushelfen“, sagt Masat.


Foto: H.-E. Friedrich






Finde uns auf facebook...




  Kalender

 

21/09/2019 - 17:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: LHV Hoyerswerda
Spielort: Sporthalle BSZ "Konrad Zuse"

 

29/09/2019 - 17:00 Uhr
Meisterschaftsspiel
Gegner: Zwönitzer HSV
Spielort: Jahnsporthalle

 

VEREIN ABTEILUNGEN SPORTSTÄTTEN SPONSOREN FANCORNER KONTAKT IMPRESSUM
2007-2008 All rights reserved   |   SV Koweg Görlitz e.V. Diesterwegplatz 8, D-02827 Görlitz, Tel:(03581)412077, fax:(03581)7090020   |   email: office@sv-koweg.de